Sarah Sjöström krault Fabel-Weltrekord

Als Startschwimmerin der schwedischen Staffel ist Sarah Sjöström in Budapest Weltrekord über 100 Meter Freistil geschwommen.

| 23. Juli 2017 | AKTUELL

Schnellste Frau der Welt über 100 Meter Freistil: Sarah Sjöström.

Schnellste Frau der Welt über 100 Meter Freistil: Sarah Sjöström.

Foto >Fabian Fiedler / spomedis

In 51,71 Sekunden kraulte die 23-Jährige die beiden Bahnen in der Budapester Duna Arena und rückte damit in neue Dimensionen vor. Ganze 0,35 Sekunden schwamm sie schneller als die Australierin Cate Campbell beim Australien Grand Prix in Brisbane vor einem Jahr. Campbell hatte damals in 52,06 Sekunden Britta Steffens Weltrekord von der WM in Rom 2009 (52,07 Sekunden) unterboten.

In Budapest holte Sjöström als Staffel-Startschwimmerin einen riesigen Vorsprung für das schwedische Quartett heraus, der bis zur dritten Schwimmerin hielt. Erst dann konnten die favorisierten Teams der USA und Australien vorbeiziehen. Am Ende reichte es für Schweden zu Platz fünf. Den Staffelsieg holte die USA vor Australien und den Niederlanden.

Sjöström, zuvor bereits Halbfinalschnellste über 100 Meter Schmetterling, peilt in Budapest insgesamt vier Goldmedaillen über die kurzen Freistil- und Schmetterlingsdistanzen an.