Der endgültige WM-Kader steht fest

Nachdem am 12. Mai die Qualifikationsperiode für die WM in Gwangju endete, hat der Deutsche Schwimm-Verband nun den endgültigen Kader bekannt gegeben.

| 16. Mai 2019 | AKTUELL

Die Schwimm-WM findet vom 12. bis zum 28. Juli 2019 statt (Archivbild).

Die Schwimm-WM findet vom 12. bis zum 28. Juli 2019 statt (Archivbild).

Foto >Gwangju 2019

Vor dem letzten Wochenende, das noch in die Qualifikationsperiode für die im südkoreanischen Gwangju fiel, hatten bereits 29 Schwimmer die geforderten WM-Normen erfüllt. Hinzu kam nun noch der Magdeburger Marius Zobel, der als Staffelschwimmer nominiert wurde. Somit schickt der DSV insgesamt 30 Athleten zu der im Juli stattfindenden Schwimm-Weltmeisterschaft. 13 Frauen und 17 Männer werden den deutschen Schwimmverband in Gwangju vertreten. 

Der WM-Kader für die WM in Gwangju (Einzelstrecke in Klammern):

Frauen (13): Leonie Beck (Würzburg, 400/800 m Freistil), Annika Bruhn (Neckarsulm), Lea Boy (Würzburg, 1500 m Freistil), Anna Elendt (Darmstadt), Reva Foos (Frankfurt), Isabel Gose (Heidelberg), Franziska Hentke (Magdeburg, 200 m Schmetterling), Angelina Köhler (Hannover, 100 m Schmetterling), Sarah Köhler (Frankfurt, 800/1500 m Freistil), Julia Mrozinski (Hamburg), Marie Pietruschka (Leipzig), Laura Riedemann (Halle/Saale, 100 m Rücken), Jessica Steiger (Gladbeck).

Männer (17): Christian Diener (Potsdam), Christoph Fildebrandt (Saarbrücken), Jacob Heidtmann (Elmshorn), Philip Heintz (Heidelberg, 200/400 m Lagen), Marco Koch (Frankfurt, 200 m Brust), Alexander Kunert (Gelnhausen), Marius Kusch (Essen, 100 m Schmetterling), Rafael Miroslaw (Hamburg), Max Pilger (Essen, 200 m Brust), Josha Salchow (Heidelberg), Fabian Schwingenschlögl (Neckarsulm), David Thomasberger (Leipzig, 200 m Schmetterling), Ruwen Straub (Würzburg, 1500 m Freistil), Florian Wellbrock (Magdeburg, 400/800/1500 m Freistil), Damian Wierling (Essen), Poul Zellmann (Essen), Marius Zobel (Magdeburg).