16 Jahre nach Sydney: Ervin macht's noch einmal

16 Jahre nach Sydney ist US-Sprinter Anthony Ervin zum zweiten Mal Olympiasieger über 50 Meter Freistil. Der 35-Jährige stach Titelverteidiger Florent Manaudou hauchdünn aus.

| 13. August 2016 | AKTUELL

Anthony Ervin im Finale über 50 m Freistil | Anthony Ervin im Finale über 50 m Freistil

Anthony Ervin im Finale über 50 m Freistil

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Eine Hundertstel schwamm Ervin schneller als Manaudou. Eine Hundertstel, die maßgeblich die Gefühlslage der beiden Sprinter bestimmte. Während Ervin die Fäuste ballte, seine Freude herausschrie und den Erfolg mit Teamkollege und Bronzemedaillengewinner Nathan Adrian ausgelassen feierte, blieb der Franzose mit kaum einer Regung im Wasser zurück. Für Manaudou ist der zweite Platz eine herbe Niederlage.

Anthony Ervin Florent Manaudou Nathan Adrian | Ervin, Manaudou, Adrian (von links): Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Ervin, Manaudou, Adrian (von links): Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Als Schnellster hatte Manaudou das Finale erreicht, das zweite Sprintgold nach London war fest eingeplant. Der 25-Jährige wäre damit endgültig aus dem langen Schatten seiner populären Schwester Laure getreten, die 2004 in Athen Gold, Silber und Bronze gewonnen hatte und in ihrer Heimat ein Celebrity-Star wurde. Doch die Rechnung Manaudous ging nicht auf. Im Finale schaffte er es nicht, seine Zeit aus dem Halbfinale zu wiederholen. Ervin nutzte dies und stach den amtierenden Welt- und Europameister aus.

Acht Jahre Pause

In 21,41 Sekunden schwamm Ervin mehr als eine halbe Sekunde schneller als bei seinem Triumph als junger Mann in Sydney vor 16 Jahren. Damals hatte er in 21,98 Sekunden zeitgleich mit Gary Hall Jr. vor Pieter van den Hoogenband gewonnen. Seine Goldmedaille versteigerte er später zugunsten der Tsunami-Opfer im Pazifik. 2003 beendete Ervin zunächst seine sportliche Karriere. Erst 2011 griff er erneut ins Geschehen ein und qualifizierte sich im Jahr daruf für die Spiele in London, wo er Fünfter über 50 Meter wurde.

50 Meter Freistil

Platz

Name

Zeit

1

Anthony Ervin

21,40

2

Florent Manaudou

21,41

3

Nathan Adrian

21,49

4

Benjamin Proud

21,68

5

Andriy Hovorov

21,74

6

Bruno Fratus

21,79

7

South Africa

21,79

8

Simonas Bilis

22,08

Swipe me