Wierling und Klenz schwimmen ins EM-Halbfinale

Erfolgreicher Vormittag für Ramon Klenz und Damian Wierling. Die beiden DSV-Schwimmer erreichten bei der EM in Glasgow das Halbfinale. Jessica Steiger schied über 100 Meter Brust aus.

| 4. August 2018 | AKTUELL

Ramon Klenz darf in Glasgow noch einmal ran.

Ramon Klenz darf in Glasgow noch einmal ran.

Foto >Peter Jacob / spomedis

Wierling sprintete 100 Meter Freistil in 48,93 Sekunden und wurde Neunter. Für den Essener ist es die dritte Zeit unter 49 Sekunden über diese Strecke nach den beiden Staffeln am EM-Eröffnungstag (48,95 s im Vorlauf, 48,61 s im Finale). Kommt der 22-Jährige an seine schnelle Staffelzeit heran, ist das Finale, und damit ein drittes 100-Meter-Freistilrennen in drei Tagen, drin.

Jagt weiter den deutschen Rekord von Marco di Carli: Damian Wierling.

Jagt weiter den deutschen Rekord von Marco di Carli: Damian Wierling.

Foto >Peter Jacob / spomedis

Shootingstar Ramon Klenz gelang bei seinem ersten internationalen Großereignis der Sprung in die nächste Runde über 200 Meter Schmetterling. Obwohl er zwei Sekunden über seinem deutschen Rekord von den Deutschen Meisterschaften blieb, reichte es für den 20-Jährigen in 1:57,91 Minuten für Rang 13.

Ausgeschieden ist dagegen Jessica Steiger, deren 1:08,88 Minuten über 100 Meter Brust nur für den 21. Platz genügten.

Für Jessica Steiger ist nach den Vorläufen über 100 Meter Brust Schluss.

Für Jessica Steiger ist nach den Vorläufen über 100 Meter Brust Schluss.

Foto >Peter Jacob / spomedis