Heimspiel für Wellbrock, Köhler und Hentke

Mehrere deutsche Topschwimmer treten am Wochenende in Magdeburg zum Formtest an. Beim Gothaer&Friends Pokal sind unter anderem Florian Wellbrock, Sarah Köhler, Franziska Hentke und Christian Diener am Start.

| 28. März 2019 | AKTUELL

Laura Riedemann wird einen weiteren Angriff auf die WM-Normzeit starten.

Laura Riedemann wird einen weiteren Angriff auf die WM-Normzeit starten.

Foto >Peter Jacob / spomedis

Für alle Schwimmsport-Fans lohnt am Wochenende ein Blick nach Magdeburg. In der Hauptstadt Sachsen-Anhalts treffen beim 29. Gothaer&Friends Pokal gleich mehrere WM-Hoffnungen auf talentierten Nachwuchs. Da die Veranstaltung zu den deutschen WM-Qualifikationswettkämpfen zählt, sind starke Ergebnisse zu erwarten.

Vize-Europameisterin Sarah Köhler wird über zwei Freistilstrecken in das Wasser der Elbe-Schwimmhalle springen und Franziska Hentke tritt über ihre Paradestrecke 200 Meter Schmetterling an. Mit Rücken-Ass Christian Diener ist ein weiterer Athlet aus dem Olympiakader des DSV in Magdeburg dabei, der als sicherer Kandidat für das deutsche WM-Team gilt. Aus dem DSV-Perspektivkader werden ebenfalls einige Athleten mitschwimmen. Laura Riedemann beispielsweise, die erst vor wenigen Tagen in Halle knapp an der WM-Norm scheiterte, wird sich erneut an der Qualifikation über 100 Meter Rücken probieren.

Magdeburgs Cheftrainer Bernd Berkhahn schickt beim Heimspiel zudem seine Freiwasserschwimmer ins Becken. Der frischgebackene Weltjahresbeste über 1.500 Meter, Florian Wellbrock, tritt über 100, 400 und 1.500 Meter Freistil an. Teamkollegin Finnia Wunram nutzt die Gelegenheit für einen Start über 800 Meter Freistil in ihrem Trainingsbecken.