Vollmondschwimmen am 14. August mit Stargast

Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock gibt sich beim diesjährigen Vollmondschwimmen im Chiemsee die Ehre. Die zwei Kilometer im größten See Bayerns werden für den Magdeburger wohl ein netter Sprint.

| 2. August 2019 | AKTUELL

Florian Wellbrock umschwimmt bei der WM in Südkorea eine Boje.

Florian Wellbrock umschwimmt bei der WM in Südkorea eine Boje.

Foto >Jo Kleindl

Mit dem Zeitlimit von 1 Stunde und 15 Minuten wird dieser Gast sicher keine Probleme haben: Florian Wellbrock wird beim diesjährigen Vollmondschwimmen im Chiemsee am Mittwoch, den 14. August, an den Start gehen. Wie der Veranstalter mitteilte, wird der frischgekürte Doppel-Weltmeister von Südkorea neben rund 300 anderen Athleten nach Einbruch der Dunkelheit einen zwei Kilometer langen Kurs mit Blick zur Herreninsel und zur Kampenwand umschwimmen. Der Start ist für 21.15 Uhr geplant.

Wellbrocks Start fädelte sein Sponsor Arena ein. Die italienische Schwimmsportmarke ist Namensgeber des Arena Alpen Open Water Cups, einer Serie aus acht Freiwasser-Events im Alpenraum, zu denen auch das Vollmondschwimmen zählt. Dass der derzeit größte deutsche Schwimmstar, der in Südkorea Gold im FReiwasser und im Becken holte, bei einer Breitensportveranstaltung mitschwimmt, ist äußerst selten. Normalerweise beschränken sich Wellbrocks Einsätze im Freiwasser auf Weltcup-Rennen oder internationale Meisterschaften.