Teamgold für deutsche Nachwuchsschwimmer

Erfolg im italienischen Piombino: Das DSV-Team wurde Europameister der Junioren (U19) über 4 x 1,25 Kilometer. Leonie Antonia Beck (Würzburg), Thore Bermel (Elmshorn), Florian Wellbrock (Magdeburg) und Jeannette Spiwoks (Essen) waren das schnellste Team und siegten mit mehr als einer Minute Vorsprung.

| 13. September 2016 | AKTUELL

Junioren-EM | Freuen sich über Gold: Florian Wellbrock (von links), Jeannette Spiwoks, Leonie Beck und Thore Bermel.

Freuen sich über Gold: Florian Wellbrock (von links), Jeannette Spiwoks, Leonie Beck und Thore Bermel.

Foto >Angela Delissen / DSV

Bereits am Tag zuvor hatte Florian Wellbrock bei den Junioren die Silbermedaille gewonnen. Die zehn Kilometer legte der 19-Jährige in 1:55:50,5 Stunden zurück. Zehn Sekunden schneller war nur Kristof Rasovszky aus Ungarn. Thore Bermel wurde 14. und Paul Hentschel belegte Platz 19.

Im Staffelwettbewerb der 14- bis 16jährigen schwammen Jan Laudam, Lea Boy, Celine Rieder und Kristoffer Schweder knapp an einer Medaille vorbei und belegten Platz vier.