Schneller als Phelps: Philip Heintz bucht Halbfinale mit deutschem Rekord

Deutscher Rekord im Vorlauf für Philip Heintz: Der Heidelberger kam über 200 Meter Lagen nur ganz knapp hinter Superstar Ryan Lochte ins Ziel und qualifizierte sich als Zweiter für die nächste Runde.

| 10. August 2016 | AKTUELL

Philip Heintz | Philip Heintz steht im Halbfinale über 200 Meter Lagen.

Philip Heintz steht im Halbfinale über 200 Meter Lagen.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

In 1:57,59 Minuten verbesserte Heintz den deutschen Rekord von Markus Deibler, der vor vier Jahren in Berlin 1:57,82 Minuten geschwommen war. Der 25-Jährige zeigte ein ganz starkes Rennen und hielt mit Weltmeister Ryan Lochte mit, der zwei Bahnen neben ihm nur 0,21 Sekunden schneller unterwegs war. Schon auf der Delfinstrecke schwamm Heintz vorne mit, ehe er gegen Rückenspezialist Lochte etwas an Boden verlor. Auf der Brustdistanz holte der Schützling von Trainer Michael Spikermann dann wieder auf. Am Ende blieb er ganze 58 Hundertstel unter seiner zwei Jahre alten Bestzeit.

Auch in der Endabrechnung aller Vorläufe musste sich Heintz nur dem sechsmaligen Olympiasieger Lochte beugen. Selbst Michael Phelps, der den letzten Vorlauf für sich entschied, schwamm in 1:58,41 Minuten langsamer als der Deutsche. Vier Jahre nach dem achten Platz von Markus Deibler in London hat Heintz heute Nacht beste Aussichten, die Finalquali perfekt zu machen.

200 Meter Lagen Vorlauf - Top 5

Platz

Name

Zeit

1

Ryan Lochte (USA)

1:57,38 min

2

Philip Heintz (Heidelberg)

1:57,59 min

3

Michael Phelps (USA)

1:58,41 min

4

Henrique Rodrigues (Brasilien)

1:58,56 min

5

Thiago Pereira (Brasilien)

1:58,63 min

Swipe me