Nach der EM ruft die Kurzbahn

Vor ein paar Tagen schwammen viele deutsche Masters noch bei der EM in Slowenien. In den nächsten Wochen stehen die nationalen Höhepunkte auf der Kurzbahn an.

| 12. September 2018 | AKTUELL

Für die Masters stehen zum Jahresende zwei nationale Entscheidungen auf der Kurzbahn an

Für die Masters stehen zum Jahresende zwei nationale Entscheidungen auf der Kurzbahn an

Foto >Gaby Ahnert

Kaum ist der Saisonhöhepunkt vorbei, steht die Kurzbahnsaison schon in der Tür. So ist es auch bei den Mastersschwimmern. Nach den Europameisterschaften im slowenischen Kranj kündigen sich mit der Masters-DMS und den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters zwei nationale Höhepunkte in der zweiten Jahreshälfte an.

Den Anfang machen die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Masters. Anders als bei den offenen DMS im Frühjahr sind die Mannschaften bei den Masters gemischt, das heißt, in jedem Team müssen mindestens vier Frauen und Männer aus fünf verschiedenen Altersklassen vertreten sein. Auch das Wettkampfprogramm unterscheidet sich. Bei den Masters werden die längsten Strecken jeder Lage nur einmal geschwommen, dafür stehen alle 50-Meter-Strecken und 100 Meter Lagen einmal auf dem Programm. Der Bundesentscheid mit den 18 punktbesten Teams findet am 10. November in Gelsenkirchen statt. Um daran teilnehmen zu dürfen, müssen sich die Vereine bei den Landesentscheiden im Vorfeld qualifizieren. Titelverteidiger sind die Schwimmerinnen und Schwimmer des Berliner TSC.

Die DMS-Masters-Sieger seit 2013

Jahr

Team

Punkte

2013

SG Neukölln Berlin

21.818

2014

SG Neukölln Berlin

22.276

2015

Berliner TSC

22.156

2016

SG Dortmund

22.198

2017

Berliner TSC

21.839

Swipe me

Kurzbahnmeisterschaften wieder im Stadionbad

Schon drei Wochen nach den DMS werden sich viele Masters bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften wiedersehen. Diese finden nach 2016 erneut im Stadionbad Hannover statt. Vom 30. November bis zum 2. Dezember kämpfen die Masters aller Altersklassen dort um die nationalen Titel auf den kurzen Strecken.