Masters schwimmen weiter Rekorde

Sechs Rekorde fielen bei den Mannschaftsmeisterschaften der Masters am Sonntag in München - darunter deutsche Rekorde, Europarekorde und ein Weltrekord.

| 14. November 2016 | AKTUELL

Karl Hauter | Über 200 Meter Brust schneller als jeder andere 91-Jährige: Karl Hauter.

Über 200 Meter Brust schneller als jeder andere 91-Jährige: Karl Hauter.

Foto >SV Gera

Drei Starts, drei Rekorde, hieß es in München für Andrea Kutz vom Berliner TSC. In der Altersklasse 45-49 schwamm sie deutsche Bestmarken über 50 Meter Freistil und 100 Meter Rücken. Hinzu kam ein Europarekord über 50 Meter Rücken. Rita Keitmann (AK 60-64) vom neuen deutschen Meister SG Dortmund trug sich zweimal über 400 und 800 Meter Freistil in die Rekordliste ein.

Weltrekord in der Altersklasse 90-94 schwamm über 200 Meter Brust Karl Hauter. Der Mastersweltmeister aus Speyer benötigte 4:21,52 Minuten und unterbot damit seinen eigenen Rekord. Vor zwei Wochen war ihm die Anerkennung eines Weltrekord über dieselbe Strecke wegen eines Formfehlers noch verwehrt geblieben.

Name

Altersklasse

Strecke

Zeit

Weltrekord

Karl Hauter (WSV Speyer)

90-94

200 m Brust

4:21,52 min

Europarekord

Andrea Kutz (Berliner TSC)

45-49

50 m Rücken

0:31,11 min

Deutscher Rekord

Andrea Kutz (Berliner TSC)

45-49

50 m Freistil

0:27,55 min

100 m Rücken

1:09,98 min

Rita Keitmann (SG Dortmund)

60-64

400 m Freistil

5:50,14 min

800 m Freistil

12:01,73 min

Swipe me