Magdeburger Talente siegen mit Rekordzeiten

Die Nachwuchsschwimmer des SC Magdeburg überragten beim diesjährigen Finale des DMSJ in Wuppertal. Zwei Titel konnten die SCM-Talente mit nach Hause nehmen. Beide gewannen sie mit Rekordzeiten.

| 29. Januar 2018 | AKTUELL

Der DMSJ gehört zu den wichtigsten Wettkämpfen im Nachwuchsbereich.

Der DMSJ gehört zu den wichtigsten Wettkämpfen im Nachwuchsbereich.

Foto >Frank Wechsel / swim.de

Beim Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend (DMSJ) stehen alljährlich Staffelwettbewerbe über 4 x 100 m Schmetterling, 4 x 100 m Rücken, 4 x 100 m Brust, 4 x 100 m Freistil sowie 4 x 100 m Lagen auf dem Programm. Bei den Vorkämpfen auf regionaler Ebene qualifizieren sich die 72 schnellsten Teams in vier Altersklassen für das Bundesfinale, das am vergangenen Wochenende in der Wuppertaler Schwimmoper ausgetragen wurde.

Als einzigem Verein gelang dem SC Magdeburg in Wuppertal ein Doppelerfolg. Sowohl die Mädchen der D-Jugend (Jahrgang 2006 & 2007) als auch die Jungs aus der C-Jugend (2004 & 2005) gewannen Gold. Beide verbesserten dabei die Rekorde für die beste Gesamtzeit.

Die DMSJ-Sieger 2017

Altersklasse

Verein

Zeit

Weiblich

D-Jugend (2006 & 2007)

SC Magdeburg

21:49,07

C-Jugend (2004 & 2005)

SV Halle

22:34,29

B-Jugend (2002 & 2003)

Potsdamer SV

21:44,03

A-Jugend (2000 & 2001)

SG Stadtwerke München

21:33,88

Männlich

D-Jugend (2006 & 2007)

SSG Saar Max Ritter

22:16,57

C-Jugend (2004 & 2005)

SC Magdeburg

21:20,61

B-Jugend (2002 & 2003)

Wassersportfreunde Hannover

20:09,88

A-Jugend (2000 & 2001)

SG Essen

19:06,89

Swipe me

In der weiblichen D-Jugend benötigten Laura Feldvoss, Anna Maria Börstler, Sinja Göhler, Lilly-Ann Bolek, Lucy Lier, Johanna Becker, Malia Winkler und Amy-Charlyne Dahlke insgesamt 21:49,07 Minuten. Damit waren sie rund sieben Sekunden schneller als die bisherigen Rekordschwimmerinnen der SG Dortmund. Bei den Jungs blieben Nils Wille, Johannes Schneider, Kiran Winkler, Ole Martin, Paul Pleifer und Linus Schwedler sogar 24 Sekunden unter der alten Bestmarke der SG Schwimmen Münster. Sie benötigten in der Addition aller Staffeln 21:20,61 Minuten.