Letzte Quali-Chance für WM und JEM

Zahlreiche deutsche Topschwimmer testen am Wochenende bei den German Open in Essen. Es ist die letzte Chance, sich für einen der Saisonhöhepunkte zu qualifizieren.

| 9. Mai 2019 | AKTUELL

In Essen-Rüttenscheid wird am Wochenende schnell geschwommen.

In Essen-Rüttenscheid wird am Wochenende schnell geschwommen.

Foto >Thomas Stuckert

Spitzen-Schwimmsport erwartet die Zuschauer am Wochenende im Schwimmzentrum Essen-Rüttenscheid: Die German Open locken zahlreiche deutsche Top-Athleten ins Ruhrgebiet. Insgesamt werden mehr als 600 Sportlerinnen und Sportler aus 80 Vereinen erwartet. Schwimmsport-Fans können sich unter anderem auf die WM-Fahrer Marco Koch, Reva Foos, Marie Pietruschka, Christian Diener, Jessica Steiger, Laura Riedemann, Damian Wierling und Poul Zellmann freuen, die mehrere Testrennen absolvieren werden. Es ist die letzte Veranstaltung in Rüttenscheid, bevor das Schwimmzentrum für fünf Monate geschlossen wird. Bis Oktober werden die Lüftungsanlagen und die Steuerungstechnik für rund 1,4 Millionen Euro erneuert.

Wer bisher nicht für Südkorea qualifiziert ist, hat bei den German Open die letzte Gelegenheit dazu, denn am 12. Mai endet der verlängerte WM-Qualifizierungszeitraum des DSV. Zwei Tage später soll das endgültige Aufgebot bekannt gegeben werden, bisher sind 29 Athleten nominiert. 

Da am 12. Mai auch die Quali-Perioden für die Junioren-EM und die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften enden, dürfen auch im Nachwuchsbereich Höchstleitungen erwartet werden. Nahezu alle für die JEM in Frage kommenden Kandidaten sind in Essen am Start.

Wettkampfzeiten German Open

Datum

Vorläufe

Finals

Freitag, 10. Mai

9-14 Uhr

16-18.45 Uhr

Samstag, 11. Mai

9-15 Uhr

16.30-19 Uhr

Sonntag, 12. Mai

9-14 Uhr

15.30-18 Uhr

Swipe me