Ledecky schwimmt US-Staffel zum Sieg und holt drittes Gold

Katie Ledecky brachte die US-Staffel als Schlussschwimmerin von zwei auf eins und ist drauf und dran erfolgreichste Schwimmerin in Rio zu werden.

| 11. August 2016 | AKTUELL

4 x 200 m Freistil Siegerehrung der Frauen | Das US-Quartett jubelt über Gold.

Das US-Quartett jubelt über Gold.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Schwimmstar Katie Ledecky hat in Rio ihre dritte Goldmedaille gewonnen. Die Freistilspezialistin gewann mit der 4x200-Meter-Freistilstaffel der USA vor den Teams aus Australien und Kanada. An der Seite Ledeckys schwammen Allison Schmitt, Leah Smith und Madeline DiRado für die US-Amerikaner. Standesgemäß erzielte Ledecky, die zusätzlich einmal Silber in Rio holte, in 1:53,74 Minuten die schnellste Zeit aller Finalteilnehmerinnen.

4 x 200 m Freistil Staffel der Frauen | Freude über Gold und Silber bei den Staffeln der USA (links) und Australien.

Freude über Gold und Silber bei den Staffeln der USA (links) und Australien.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Als die Schlussschwimmerin ins Wasser sprang, stand der Sieg des US-Quartetts allerdings bereits so gut wie fest. Zwar lagen die Australierinnen zu diesem Zeitpunkt noch knapp in Front, jedoch war klar, dass Ledecky keine Probleme haben wird, Australiens Anker Tamsin Cook noch einzuholen. Die musste sich dann auf der Schlussbahn gegen die Attacke der Kanadierin Penny Oleksiak wehren. Am Ende behauptete Australien einen kleinen Vorsprung auf die Ahornblätter.

Das deutsche Quartett war nach Platz zwölf im Vorlauf ausgeschieden. Annika Bruhn, Leonie Kullmann, Paulina Schmiedel und Sarah Köhler hätten jeweils Bestzeit schwimmen müssen, um eine Chance auf den Endlauf zu haben. Dies gelang jedoch nur Köhler, was letztlich zu wenig war

4 x 200 Meter Freistil

Platz

Land

Zeit

1

USA

7:43,03

2

Australien

7:44,87

3

Kanada

7:45,39

4

China

7:47,96

5

Schweden

7:50,26

6

Ungarn

7:51,03

7

Russland

7:53,26

8

Japan

7:56,76

Swipe me