Ex-Präsidentin Christa Thiel beruft Findungskommission

Eine von Ehrenpräsidentin Christa Thiel gebildete Kommission soll geeignete Kandidaten für einen neuen DSV-Vorstand finden. Der Deutsche Schwimm-Verband hat seit November keinen Präsidenten.

| 5. Juni 2019 | AKTUELL

Christa Thiel ist seit 2016 Ehrenpräsidentin im DSV (Archivbild).

Christa Thiel ist seit 2016 Ehrenpräsidentin im DSV (Archivbild).

Foto >Silke Insel / spomedis

Im Dezember war Gabi Dörries nach nur zwei Jahren im Amt während des DSV-Verbandstags als Präsidentin zurückgetreten. Vorausgegangen war eine Diskussion um ein geplantes Maßnahmenpaket, bei dem es auch um eine Erhöhung der Beiträge um 60 Cent pro Mitglied und Jahr ging, die den Leistungssport langfristig auf eine solide wirtschaftliche Basis stellen sollte (mehr darüber lesen Sie hier). Nachdem die Abstimmung darüber verschoben worden war, zog Dörries die Konsequenzen. Auch die Vizepräsidentin für das Finanzwesen, Andrea Thielenhaus, trat damals zurück. Zunächst hieß es, ein neuer Präsident oder eine neue Präsidentin solle im Mai gekürt werden.

"Explizite Kenntnisse der Präsidiumsarbeit"

Da dies nicht geklappt hat, soll Ex-Präsidentin Christa Thiel nun dabei helfen, den zukünftigen DSV-Vorstand zu besetzen. Der DSV-Hauptausschuss beauftragte die Ehrenpräsidentin damit, eine Findungskommission zu bilden, die nun ihre Arbeit aufnehmen wird. Der Kommission gehören neben Thiel Kerstin Cellarius (DSV-Ehrenpräsidentin und 16 Jahre lang Präsidentin im Schleswig-Holsteinischen Schwimmverband), Thomas Wupperfeld (ehemaliger DSV-Vizepräsident Finanzen), Dieter Gruschwitz (ehemaliger Leiter der ZDF-Hauptredaktion Sport), Ingo Weiss (Präsident des Deutschen Basketball Bundes) und Britta Kamrau-Fiedler (Ex-Weltmeisterin im Freiwasserschwimmen und heute Richterin in Rostock) an.

Christa Thiel kommentierte die Zusammensetzung der Kommission in der Mitteilung wie folgt: "Die Kommission verfügt über explizite Kenntnisse der Präsidiumsarbeit und der Strukturen des Verbandes. Neben langjährigen DSV-Kennern konnten wir außerdem erfahrene 'Fremde' für diese Aufgabe gewinnen. Insofern freue ich mich besonders, dass Dieter Gruschwitz sofort zugesagt hat und auch Ingo Weiss, trotz seiner enormen zeitlichen Belastung, Teil der Kommission geworden ist. Der Mannschaftssport ist, ebenso wie die Individualsport, vertreten. Die Aktiven sind mit der Stimme von Britta Kamrau-Fiedler eingebunden."