Diese Freiwasser-Athleten schwimmen um Gold, Silber und Bronze

Sieben Rennen stehen bei der WM im Freiwasser auf dem Programm. Diese deutschen Athleten haben sich dafür qualifiziert.

| 27. Mai 2019 | AKTUELL

Leonie Beck im Ziel der Freiwasser-WM 2018 in Schottland.

Leonie Beck im Ziel der Freiwasser-WM 2018 in Schottland.

Foto >Peter Jacob / spomedis

Sieben Entscheidungen werden bei der WM in Südkorea im Freiwasser fallen. Geschwommen wird nicht im WM-Ort Gwangju, sondern etwa 100 Kilometer entfernt in einem künstlichen See östlich von Yeosu. In den Einzelrennen über 5 Kilometer, 10 Kilometer und 25 Kilometer sind jeweils zwei Athleten pro Nation startberechtigt. Außerdem gibt es eine Mixedstaffel über 4 x 1,25 Kilometer.

Im deutschen WM-Team von Freiwasser-Bundestrainer Stefan Lurz sind noch ein paar Plätze frei. Über 25 Kilometer konnte sich nur Andreas Waschburger qualifizieren. Ob von den anderen Schwimmern ein Athlet für die Langdistanz gemeldet wird, oder ob Ex-Weltmeisterin Angela Maurer nachnominiert wird, wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Die deutschen WM-Schwimmer in der Übersicht.

DSV-WM-Team | Freiwasser

Strecke

Name

Verein

Frauen

5 km

Leonie Beck

SV Würzburg 05

Finnia Wunram

SC Magdeburg

10 km

Leonie Beck

SV Würzburg 05

Finnia Wunram

SC Magdeburg

25 km

keine Schwimmerin qualifiziert

Männer

5 km

Sören Meißner

SV Würzburg 05

Niklas Frach

TV Wetzlar 1847

10 km

Florian Wellbrock

SC Magdeburg

Rob Muffels

SC Magdeburg

25 km

Andreas Waschburger

SSG Saar Max Ritter

Mixed

4 x 1,25 km

(wird bei WM besetzt)

Swipe me