Deutsche Meistertitel für Zellmann und Bruhn

Poul Zellmann sichert sich in Berlin den Deutschen Meistertitel über 200 Meter Freistil. Bei den Frauen gewinnt Annika Bruhn.

| 3. August 2019 | AKTUELL

Annika Bruhn schwamm von der Außenseiter-Bahn 2 zum Deutschen Meistertitel über 200 Meter Freistil.

Annika Bruhn schwamm von der Außenseiter-Bahn 2 zum Deutschen Meistertitel über 200 Meter Freistil.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Über 200 Meter Freistil der Frauen war es Annika Bruhn, die den schnellsten Schlusssprint abliefern und nach 1:58,07 Minuten als neue Deutsche Meisterin anschlagen konnte. Die Hamburgerin Julia Mrozinski  sicherte sich in einer Zeit von 1:58,28 Minuten den zweiten Platz. Als Dritte schlug Reva Foos an (01:58,45 Minuten). Sarah Köhler beendete das Rennen an Position vier.

Bei den Männern gab Max Nowosad auf den ersten 100 Metern das Tempo an. Doch auf der zweiten Hälfte zogen Poul Zellmann und Jacob Heidtmann an und verwiesen Nowosad auf Platz drei. Poul Zellmann schlug nach 1:47,55 Minuten als Erster an. Der Vizetitel ging an den Elmshorner Jacob Heidtmann (1:48,45 Minuten). Florian Wellbrock wurde über die 200 Meter Freistil Siebter. 

Jubelt nach dem Sieg über 400 Meter Lagen zum zweiten Mal: Poul Zellmann entscheidet auch die 200 Meter Freistil für sich.

Jubelt nach dem Sieg über 400 Meter Lagen zum zweiten Mal: Poul Zellmann entscheidet auch die 200 Meter Freistil für sich.

Foto >Frank Wechsel / spomedis