Damian Wierling für EM qualifiziert - 12 DSV-Siege

Freistilsprinter Damian Wierling hat sich als erster DSV-Athlet für die Europameisterschaften in Glasgow qualifiziert. In Luxemburg unterbot der Essener die geforderten Normen.

| 29. Januar 2018 | AKTUELL

Damian Wierling steht als erster deutscher EM-Teilnehmer fest.

Damian Wierling steht als erster deutscher EM-Teilnehmer fest.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

In 22,26 Sekunden sprintete Wierling beim Euro Meet in Luxemburg unter die vom Verband geforderte U23-Norm von 22,36 Sekunden. Nachdem der 21-Jährige bereits im Vorlauf eine Hundertstel unter dieser Marke geblieben war, kann er nun für die EM in Glasgow planen. "Damian hat als erster Athlet das EM-Ticket sauber gelöst", bestätigte Chef-Bundestrainer Henning Lambertz. Im Großherzogtum belegte Wierling zeitgleich mit dem Chinesen Shinri Shioura Rang zwei hinter dem Briten Benjamin Proud (21,89 s). Weitere Podestplätze erschwamm sich der Olympiateilnehmer über 50 m Schmetterling (Rang zwei, 23,47 s) und 100 Meter Freistil (Rang drei, 48,87 s, Vorlauf: 48,60 s).

Köhler und Steiger feiern Doppelsiege

Neben Wierling nutzten zahlreiche deutsche Topschwimmer den ersten großen Wettkampf des Jahres und den ersten seit Öffnung des Qualifikationsfensters für einen Formtest. So gewannen Vize-Weltmeisterin Franziska Hentke und Ex-Weltmeister Marco Koch über ihre Paradestrecken 200 Meter Schmetterling und 200 Meter Brust mit guten Zeiten. Doppelsiege gelangen derweil Sarah Köhler über 400 und 800 Meter Freistil sowie Jessica Steiger über 100 und 200 Meter Brust. Für weitere Erfolge sorgten Reva Foos (200 m Freistil), Jacob Heidtmann (400 m Lagen), Florian Wellbrock (1.500 m Freistil), Lisa Graf (200 m Rücken) und Philip Heintz (200 m Lagen). Außerdem triumphierte die deutsche Mixed-Staffel über 4 x 100 m Freistil.

Für internationale Klasse sorgten in Luxemburg mehrere Olympiasieger und Weltmeister. Unter anderem waren Sarah Sjöström, Adam Peaty, Laszlo Cseh, James Guy und Kliment Kolesnikov am Start.