Zwei Tennisbälle für mehr Wassergefühl

Immer wieder ist beim Schwimmen von Wassergefühl die Rede. Doch was genau das ist, lässt sich nur schwer beschreiben. Objektive Kenngrößen gibt es nicht und jeder Schwimmer fühlt das Wasser so individuell wie er selber ist. Sicher ist: Wassergefühl ist eine wichtige Fähigkeit im Schwimmsport. Wer's hat, hat's leichter.

| 13. Mai 2013

Kraultechnik-Übung 2: Faust

Mit der Faust merken Sie, wie viel Widerstand Ihre Hand dem Wasser entgegensetzen kann.

Foto > Frank Wechsel / spomedis

Ein gutes Wassergefühl, also das Empfinden von Druckverhältnissen oder Gelenkstellungen, beeinflusst die Schwimmleistung. Das Training der Kinästhetik und der Sensomotorik gehört deshalb in jede Trainingsphase.

Hilfsmittel: Zwei Tennis- oder Tischtennisbälle , Fahrradschlauch als Fußschlaufe, ein oder zwei Pullbuoys

Tipp: Schwimmen Sie die Hauptserie 4 x (4 x 50m + 50m locker)  mit je einem Tennisball in jeder Hand, um die Antriebsfläche bewusst zu verkleinern. Jedes vierte Intervall schwimmen Sie ohne Tennisball. Sie können den Ball bequem an der Seite in der Hose oder im Badeanzug transportieren. Nach vier 50-Meter-Strecken folgt ein Teilstück zur Lockerung ebenfalls ohne Tennisball in der Hand.

Trainingsplan der Woche

Gesamtdistanz: 3,1 km

200m Einschwimmen

6 x 50m

25m Kraul mit Faust + 25m Kraul, Pause: 20 Sek

4 x 100m

Lagen-Kombi (Kombination Arme und Beine unterschiedlicher Schwimmarten). Pause: 30 Sek

4 x 50m

3 x Kraul mit Tennisball + 1 x Kraul GA2 ohne Tennisball

50m

Lockeres Schwimmen

4 x 50m

3 x Brust mit Tennisball + 1 x Brust GA2 ohne Tennisball

50m

Lockeres Schwimmen

4 x 50m

3 x Rücken mit Tennisball + 1 x Rücken GA2 ohne Tennisball

50m

Lockeres Schwimmen

4 x 50m

3 x beliebieg mit Tennisball + 1 x beliebig GA2 ohne Tennisball

50m

Lockeres Schwimmen

1000m

400m + 300m + 200m + 100m Kraul GA1 mit Pullbuoy (ggf. zwei Pullbuoys) und Fußschlaufe

200-300m

Ausschwimmen

Swipe me

Zum Autor

Holger Lüning (Jahrgang 1965) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungsport. Als Schwimmer war er Mitglied der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach, später gewann er als Mastersschwimmer zahlreiche deutsche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs. Im Triathlon erreichte er Weltmeister-, Europa- und deutsche Meistertiel im Altersklassenbereich.

Lüning

Holger Lüning