Wolf im Schafspelz: drei 800er-Blöcke

Es gibt Trainingseinheiten, die wirken wie der Wolf im Schafspelz: Auf dem Papier sehen sie noch ganz harmlos aus. Ähnliches sagen Sie vielleicht, wenn Sie diese Session nachgeschwommen sind.

| 15. Juni 2015 | TRAINING

Kraul | Ein Kraulschwimmer im Club La Santa auf Lanzarote

Ein Kraulschwimmer im Club La Santa auf Lanzarote

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Im Kern zielen die drei 800-Meter-Blöcke auf die Verbesserung der Ermüdungsresistenz und der bewussten Intensitätswechsel. Schwimmen Sie deshalb auch tatsächlich sehr konsequent in den angegebenen Intensitätsbereichen, um im entscheidenden Moment das Tempo hochzuziehen. Es ist zu empfehlen, dieser Trainingseinheit eine Trainingseinheit mit moderaten Belastungen oder sogar eine regenerative Einheit folgen zu lassen.

Tipp: Die Lage im dritten 800-Meter-Block können Sie frei wählen. Überlegen Sie sich doch einmal, ob Sie hier nicht einen Durchgang in Beinarbeit absolvieren, um einmal die lokale Muskeltätigkeit gezielt anzuspechen.

Einheit der Woche

Gesamtdistanz 3,5 km

300mEinschwimmen

4 x 150m

50m Beine + 50m TÜ + 50m Mini-Lagen, Pause: 20 s

3 x 800m

  1. HSA, 2. NSA, 3. beliebig

4 x 100m (50m GA1 + 10 s Pause + 25m Spurt + 25m locker), Pause: 30 s

200m GA2

200m locker

100-200m

Ausschwimmen mit leichten Atem- und Tauchübungen

Swipe me

Holger Lüning (49) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Aktiver schwamm er in der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach, später gewann er im Masterbereich zahlreiche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs.

Holger Lüning | Holger Lüning

Holger Lüning

Foto >privat