Überraschungseffekte: Raus aus dem Trainings-Trott!

Einfach mal Dinge anders machen! Das kann auch im Training völlig neue Reize setzen und damit die Effektivität einer Einheit aufwerten. Und wenn Sie dann auch noch Spaß an ungewöhnlichen Trainingsmethoden haben, ist die Wichtigste Komponente für gute Leistungen bereits erbracht.

| 8. April 2013

Kraultechnik-Übung 13: Brust diagonal

Beim diagonalen Brustschwimmen schulen Sie Ihre koordinativen Fähigkeiten.

Foto > Frank Wechsel / spomedis

Überraschen Sie sichs selbst, Ihren Körper und Ihren Geist! Versuchen Sie es mit der swim-Trainingseinheit der Woche: einfach mal etwas anders!

Trainingsplan der Woche

Gesamtdistanz: 3,1 km

200m Einschwimmen mit Faust

4 x 50m

Im Wechsel: 50m Brust einarmig und 50m Brust mit Kraul-Beinschlag

200m

25m Kraul so langsam wie möglich + 25m Kraul Spurt

4 x 50m

Beinarbeit, dabei das Brett unter dem Oberkörper mit verschränkten Armen festklemmen, Pause: 30 sek.

200m

25m Kraul-Abschlag als Spurt! + 25m locker beliebig

8 x 50m

Kraul oder HSA mit kurzem Funktionsshirt GA2, Pause: 30 sek.

100m

Locker schwimmen

50m

Spurt ohne Shirt

50m

Locker schwimmen

6 x 100m

Kraul mit einer Flosse und einem Paddle (nach 3 x 100m Seite wechseln), Pause: 30-40 sek.

100m

Locker schwimmen

6 x 50m

25m Kraul Spurt mit Shirt und kurzer Laufhose oder Badeshorts + 25m locker schwimmen, Pause: 30 sek.

400m

Beliebig GA1 / ReKom

100-200m

Ausschwimmen

Swipe me

Zum Autor

Holger Lüning (Jahrgang 1965) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungsport. Als Schwimmer war er Mitglied der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach, später gewann er als Mastersschwimmer zahlreiche deutsche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs. Im Triathlon erreichte er Weltmeister-, Europa- und deutsche Meistertiel im Altersklassenbereich.

Lüning

Holger Lüning