Tempo mit Vorermüdung: Alles außer leicht

Aufbauend auf die Trainingseinheit der vorangegangenen Woche, geht es nun vermehrt darum, das zu entwickelnde Grundtempo noch länger aufrecht zu erhalten. Deshalb werden die hohen Tempoanforderungen in der Trainingseinheit dieser Woche in einem vorermüdeten Zustand absolviert.

| 27. Januar 2014 | TRAINING

Kraulschwimmen | Training im Pool von Kona.

Training im Pool von Kona.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Die Einheit der Woche entwickeln sowohl die Ermüdungsresistenz wie auch die Fähigkeit, in „angeschlagenem“ Zustand noch koordinativ sauber und exakt zu schwimmen. Hier lesen Sie die Einheit der vergangenen Woche.

Einheit der Woche

Gesamtdistanz: 3,6 km

200mEinschwimmen

4 x 100m

25m Beine + 50m TÜ + 25m Ganze Lage in jeder Schwimmlage ein Mal, Pause: 30 s

8 x 50m

wie 400m Lagen „gebrochen“ (2 x Delfin, 2 x Rücken usw.), Pause: 30 s

6 x 50m

5 x 50m guter Schnitt, Pause: 20 s + 1 x 50 max. Tempo (davor 60 s Extra-Pause)

100m

locker

6 x 50m

5 x 50m guter Schnitt, Pause: 20 s + 1 x 50 max. Tempo (davor 60 s Extra-Pause)

100m

locker

5 x 100m

4x100m guter Schnitt, Pause: 20 s + 1 x 100m max. Tempo (davor 60 s Extra-Pause)

100m

locker

5 x 100m

4x100m guter Schnitt, Pause: 20 s + 1 x 100m max. Tempo (davor 60 s Extra-Pause)

100m

locker

100m

TÜ, beliebig

200m

HSA auf Zeit

200-300m

Ausschwimmen

Swipe me

Holger Lüning (48) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Aktiver schwamm er in der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach, später gewann er im Masterbereich zahlreiche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs.

Lüning | Holger Lüning

Holger Lüning