Harte Sprint-Einlagen mit unvollständigen Pausen

Mobilisation! Dieses Wort steht im Sport für das Freimachen von Energien im ermüdeten Zustand. Kurze Sprint-Einlagen mit unvollständigen Pausen können dem Training viel Effektivität verleihen. Probieren Sie es aus!

| 7. Dezember 2015 | TRAINING

Kraul | DM in Berlin

DM in Berlin

Foto >Daniel Kopatsch

„Gebrochene“ Strecken sind im Schwimmtraining eine beliebte Methode, um wettkampfähnliche Belastungen zu erzielen. In diesem Set geht es nun darum, aus dem vorgeschalteten GA1-Schwimmen über 50 Meter in der Hauptschwimmart und einer anschließenden 10-Sekunden-Pause, das Tempo nochmals deutlich hochzufahren.

Bleiben Sie deshalb auf dem ersten Abschnitt im reduzierten, aber technisch sauberen Bereich, um im Anschluss an die kurzen Pausen mit einem kräftigen Abstoß und gutem Übergang in ein hohes bis maximales Tempo zu gelangen. Mobilisieren Sie Ihre Kräfte trotz ermüdetem Zustand!

Einheit der Woche

Gesamtdistanz: 3,6 km

200mEinschwimmen

12 x 50m

im Wechsel: 50m Beine + 50m alles außer Kraul + 50m Kraul MiniMax, Pause: 20-30 s

300m

Kraul GA1 mit Tempospielen (kurze Sprints bei Wende und Abstoß)

300m

Grundtempo Kraul GA1/ReKom, kräftiger Abstoß aus jeder 50m-Wende + 15m Spurt

4 x 100m

50m GA1 + 10 s Pause + 25m GA2 + 25m locker, Pause: 30 s

100m

locker

4 x 150m

50m GA1 + 10 s Pause + 25m GA2 + 25m locker + 10 s Pause + 25m GA2 + 25m locker, Pause: 40 s

100m

locker

4 x 200m

50m GA1 + 10 s Pause + 25m GA2 + 25m locker + 10 s Pause + 25m GA2 + 25m locker + 10 s Pause + 25m GA2 + 25m locker, Pause: 45 s

200m

Ausschwimmen

Swipe me

Holger Lüning (50) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Aktiver schwamm er in der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach, später gewann er im Masterbereich zahlreiche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs.

Holger Lüning | Holger Lüning

Holger Lüning

Foto >privat