Marit Breitfeld schwimmt für den Hamburger Schwimm-Club, für den auch Steffen und Markus Deibler an den Start gehen.

Frank Wechsel / spomedis

Marit Breitfeld (Porträt)
Bilder 1/1
Trainingspläne | 10. Mai 2011

Mein Lieblingstraining Die Brustschwimmer-Vorbereitung von Marit Breitfeld

Miriam Müller | Marit Breitfeld hält den deutschen Kurzbahn-Rekord über 200 Meter Brust in der Altersklasse 35 mit 2:42,74 Minuten. Sie trainiert dreimal wöchentlich beim Hamburger Schwimm-Club. Hier verrät die Masters-Weltmeisterin von 2010, wie sie sich auf ein Rennen über 200 Meter Brust vorbereitet.
Marit Breitfeld: Mein Lieblingstraining
Gesamtdistanz: 4,0 km
400 m Einschwimmen
8 x 50 m Technik (25 m Delfinkicks unter Wasser so weit wie möglich, Rest der Bahn Sculling = Übung "Badewanne", 25 m Brust)
200 m Lagen Kombination (Arme und Beine zwei verschiedener Lagen miteinander kombinieren, z.B. Kraularme mit Brustbeinen)
6 x 50 m Brust (je 15 m Sprint, Rest locker, Start alle 1:10 min)
400 m Lagen (50 m technische Übung und 50 m normal im Wechsel)
8 x 50 m Durchschnittstempo für 200 m Brust (bei Wettkampf-Zielzeit 2:44 min alle 50er ca. 41 sek, Start alle 1:00 min)
400 m Kraul (100 m Arme mit Pullbuoy und 100 m Abschlag im Wechsel)
4 x 200 m Brust (1-4 steigern, Start alle 3:45 min)
100 m locker
400 m Kraularme (mit Paddles und Pullbuoy)
200 m Ausschwimmen

Termine finden

Swim Onlineshop