Impressionen vom Schwimmtraining auf Hawaii.

8. Februar 2016

SMART. Hinter diesem Begriff verstecken sich laut Wikipedia die Begriffe schnell, gewitzt und schlau. Nicht die schlechtesten Zutaten für die Trainingseinheit der Woche.

Impressionen vom Schwimmtraining auf Hawaii.
01. Februar 2016

Lange Strecken am Stück oder gar ein Dauerschwimmen über mehrere Kilometer ist nicht jedermanns Sache. Zum Glück gibt es Wege, eine lange Distanz in motivierende Häppchen aufzuteilen, ohne das Ziel der Trainingseinheit aus dem Blick zu verlieren.

Schwimmerin beim Training auf Fuerteventura.
25. Januar 2016

Ein Rennen im Ausdauersport wird immer durch eine Frage bestimmt: Wann beginne ich zu ermüden? Und weil dieser Punkt meistens recht früh eintritt, gilt es, Vorbereitungen zu treffen. Das beste Gegenmittel: GA2-Intervalle.

18. Januar 2016

Fundamente bilden! Diese Aussage trifft auf viele Vorhaben zu, die die Eigenschaft der Langlebigkeit erfüllen sollen. Mit einer guten Basis an Grundlagenausdauer schafft man perfekte Bedingungen für eine lange und erfolgreiche Saison.

11. Januar 2016

Spezifisch zu trainieren bedeutet, sich konzentriert mit der Hauptschwimmart auseinander zu setzen. Längere Serien, die die Bewegungsökonomie fördern und zugleich die Ermüdungsresistenz entwickeln, eignen sich bestens, um diese Basisarbeit zu leisten.

Ein Athlet beim Kraulschwimmen.
04. Januar 2016

Atemlos? Im Wettkampf kann es schnell passieren, dass einem die Luft ausgeht. Umso wichtiger, diese Situation ab und an zu simulieren und Sicherheit im Umgang mit dem Atemmangel zu bekommen.

Pure Kraft gegen das Element, das angeblich keine Balken hat: Ein Weltklasse-Kraulschwimmer im Einsatz
28. Dezember 2015

Tempo ist immer von der Grundfähigkeit der Schnelligkeit abhängig. Ganz gleich, ob Sie Sprinter oder Langestreckenschwimmer sind, ist es sinnvoll, sich regelmäßig mit sehr kurzen Tempostrecken von 15 und 25 Meter zu beschäftigen.

Schwimmtraining im Club La Santa auf Lanzarote.
21. Dezember 2015

Ran an die Lagen! Die Kombinationsmöglichkeiten der vier Lagen sind fast unerschöpflich. Und sie bieten vor allem zwei Dinge: Abwechslung und eine vielseitige Beanspruchung.

Swim Onlineshop