Stehvermögen für das wichtige dritte Teilstück

Strecken aufbrechen und in kleinen Teilabschnitten absolvieren. Das ist das Grundprinzip des Intervalltrainings. Setzen Sie Akzente, um wichtige Rennabschnitte zu trainieren.

| 21. November 2016 | TRAINING

Stehvermögen | Auf dem dritten Teilstück zeigt sich häufig, wie gut das Training war.

Auf dem dritten Teilstück zeigt sich häufig, wie gut das Training war.

Foto >Speedo

Haben Sie Ihre Rennen und die erzielten Zwischenzeiten schon einmal genau analysiert? Ist Ihnen dabei aufgefallen, dass auf fast allen Strecken der dritte Teilabschnitt der langsamste ist? Gemeint ist damit das dritte Viertel eines Rennens, also beispielsweise die 50 Meter zwischen 100 und 150 Meter bei einem 200-Meter-Rennen. Die Hintergründe dafür sind schnell gefunden. Nach einem fulminanten Start geht es im dritten Abschnitt darum, die Belastung des schnellen Angehens zu verkraften, bevor es in den Endspurt geht, der seinerseits dann nochmals mit vollem Elan geschwommen wird.

Akzentuieren Sie deshalb gezielt das Training des dritten Abschnitts mit einer moderaten Vorermüdung, gefolgt von einer kurzen Pause. Gehen Sie dann volles Tempo, um die Fähigkeit zu verbessern, das dritte Teilstück besser „stehen“ zu können, das heißt das Tempo auf einem hohen Niveau halten zu können.

Einheit der Woche (3,1 km)

200 m

Einschwimmen

4 x 150 m

50 m Beine + 50 m TÜ Hauptschwimmart + 25 m auf Technik + 25 m locker, Pause: 20-30 s

6 x 100 m

50 m Kraul GA1 + 10 s Pause + 25 m HSA GA2 + 25 m locker beliebig, Pause: 60 s

100 m

locker

4 x 50 m

Atemübungen im GA1-Belastungsbereich, z. B Tauchen oder Kraul 7er-Zug, Pause: 30 s

5 x 200 m

100 m Kraul GA1 + 10 s Pause + 50 m HSA GA2 + 50 m locker beliebig, Pause: 60 s

4 x 50 m

Atemübungen im GA1-Belastungsbereich, z. B Tauchen oder Kraul 7er-Zug, Pause: 30 s

200 m

Ausschwimmen

Swipe me

Holger Lüning (50) ist Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Aktiver schwamm er in der Bundesliga, als Master gewann er zahlreiche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs. Sein neuestes Werk sind "Die 50 besten Trainingseinheiten für Schwimmer und Triathleten ", die bei spomedis erschienen sind.