Darf ich mit Heuschnupfen schwimmen?

Die meisten Menschen freuen sich auf den Frühling, für Schwimmer mit einer Pollenallergie ist diese Jahreszeit aber ein Problem. Zwar ist die Schwimmhalle nahezu pollenfrei, doch darf man mit juckenden Augen und akutem Heuschnupfen überhaupt zum Training? Das sagt der Augenarzt.

| 7. April 2016 | TRAINING

Augen1

Foto >Frank Wechsel / spomedis

„Mit massiv geröteten Augen sollten Sie auf keinen Fall ins Wasser. Durch die gestörte Infektabwehr würden Sie nur eine bakterielle Superinfektion riskieren“, warnt Augenarzt Dr. Thomas Katlun.

Der Experte empfiehlt, bis zum nächsten Schwimmtraining die von Pollen gereizten Augen mit einem gelartigen Tränenersatzmittel oder antiallergischen Augentropfen aus der Apotheke zu beruhigen. Möglicherweise kann dies einige Tage Schwimmpause bedeuten. Ein Augenarzt kann Sie bei der Akut- und Langzeittherapie beraten.

Wie Sie als Schwimmer eine Bindehautentzündung in den Griff bekommen, ob Chlor-, Salz oder Süßwasser am augenfreundlichsten ist und was Sie bei Kontaktlinsen beachten müssen, lesen Sie in der neuen SWIM, die ab sofort im Handel ist.

Hier können Sie die SWIM Probe lesen: