In sieben Schritten zum Schmetterling

Ohne Zweifel, das Schmetterlingschwimmen ist der eindrucksvollste Schwimmstil. Er ist schön anzusehen, erfordert vom Sportler jedoch auch Fähigkeiten, die in den anderen Schwimmlagen nicht in der ausgeprägten Form notwendig sind. swim.de zeigt Ihnen, wie auch Sie zum Schmetterling im Pool werden.

| 13. Dezember 2012 | Training

Delfin

Delfin-Workshop mit Holger Lüning

Photo > Holger Lüning / allwetterkind.de

In sieben Schritten zum Schmetterling

Das Schmetterlingschwimmen markiert den Unterschied zwischen einem ambitionierten Schwimmer und einem echten Könner. Zwei Komponenten sind für die flüssige Technik in diesem Schwimmstil wichtig: Auf der einen Seite spielt die richtige Rhythmik und Zuordnung von Arm- und Beinbewegung eine große Rolle. Zusätzlich erfordert das gleichzeitige Herausheben der Arme in der Überwasserphase aber auch gut ausgeprägte Kraftfähigkeiten in der Rumpf- und Armmuskulatur.

Lüning

Holger Lüning

Bevor Sie nun aber entgegnen, Sie hätten nicht genügend Kraft zum Schmetterlingschwimmen, probieren Sie unseren Workshop aus. Denn das Geheimnis liegt in der richtigen Koordination. Und so kommen Sie dem Ziel Schritt für Schritt näher.

Tipp: Üben Sie die Armbewegung bereits an Land mit Hilfe eines Zugseils oder Therabands. Achten Sie auf eine hohe Ellenbogenführung und drücken Sie ganz bewusst bis an den Oberschenkel durch. Das beidseitige Herausheben der Arme erfordert einen kräftigen Unterwasserimpuls, den Sie mit Hilfe dieser Trockenübung gut trainieren können.