Schwimmtechnik | 4. April 2012

Tief Luft holen Die richtige Atmung beim Kraulschwimmen

Optische Selbstkontrolle

Suchen Sie eine Möglichkeit zur Selbstkontrolle? Wählen Sie dafür Fensterreihen, Lichter oder die Schwimmleine des Schwimmbads. Achten Sie bewusst darauf, knapp über die Wasseroberfl äche hinweg zur Seite zu schauen. Bei der richtigen Kopfposition liegt die untere Kopfhälfte im Wasser. Möchten Sie ein zu starkes Rotieren korrigieren, dann hilft Ihnen vielleicht eine vorübergehende Überkorrektur: Schauen Sie leicht schräg nach vorn, dann spüren Sie die Veränderungen noch deutlicher. Denken Sie an eine stabile hohe Position der Schulter, sie sichert eine gute Wasserlage, die Ihnen einen entspannten Atemvorgang ermöglicht.
  • Schwierigkeit: [3/5]
  • Trainingseffekt: [4/5]
Optische Selbstkontrolle
©Frank Wechsel / spomedis