Lagen-Variationen

Schwimmen ist niemals langweilig. Selbst wenn der Beobachter meint, man schwimme nur hin und her. Mit diesem Training zeigen Sie die Vielfalt des Schwimmens!

| 4. Oktober 2016 | TRAINING

Technikübung | Delfin, Rücken, Brust, Kraul ist die Reihenfolge beiom Lagenschwimmen.

Delfin, Rücken, Brust, Kraul ist die Reihenfolge beiom Lagenschwimmen.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Alle vier Lagen zumindest in der Grobform zu beherrschen, erhöht nicht nur die Vielseitigkeit des Trainings. Gleichzeitig fordert man sich muskulär noch umfangreicher und steigert das Gefühl für das Wasser. Viele gute Gründe für das Lagen-Training.

Als Einsteiger können Sie die einzelnen Lagen natürlich auch in Form einer technischen Übung durchführen. Oder Sie tasten sich langsam an die länger werdenden Strecken in den Nebenlagen heran. Erfahrene Schwimmer hingegen können einzelne Segmente auch betonen, indem die Intensität punktuell erhöht oder nur auf jeweils eine Lage ausgerichtet wird. Diese Tempospiele machen das Training noch kurzweiliger.

Zum Ende können Sie die längeren Strecken in verschiedenen Wechsel-Modi schwimmen, indem Sie die Lagen jeweils nach 100, 75, 50 oder 25m wechseln. Je nachdem wie die Streckenlänge es vorgibt, können Sie variieren.

Einheit der Woche (3,6 km)

200 m

Einschwimmen

12 x 50 m

Jeweils: 2 x 50 m einarmig in wechselnden Lagen + 2 x 50 m Mini-Lagen, Pause: 30 s

4 x 100 m

50 m Delfin einarmig + 25 m Delfin + 25 m locker beliebig, Pause: 30 s

4 x 100 m

50 m Rücken-Abschlag + 25 m Rücken + 25 m locker beliebig, Pause: 30 s

4 x 100 m

50 m Brust-Arme mit Kraul-Beine + 25 m Brust + 25 m locker beliebig, Pause: 30 s

4 x 100 m

50 m Kraul-Abschlag + 25 m Kraul + 25 m locker beliebig, Pause: 30 s

1000 m

400 + 300 + 200 + 100 m, Pause: 40-60 s

Lagen (bei Delfin auch Delfin-TÜ möglich)

200 m

Ausschwimmen

Swipe me

Holger Lüning (50) ist Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Aktiver schwamm er in der Bundesliga, als Master gewann er zahlreiche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs. Sein neuestes Werk sind "Die 50 besten Trainingseinheiten für Schwimmer und Triathleten ", die bei spomedis erschienen sind.