Der Autor in seinem Element: "Du gibt’s uns Erlebnisse. Und die Gelegenheit, uns Tag für Tag zu erfahren."

Frank Wechsel / spomedis

Training der Beinarbeit
Bilder 1/1
Knowhow | 4. Juli 2013

Faszination Wasser Liebeserklärung an ein außergewöhnliches Element

Holger Lüning | Als Leistungsschwimmer, Mastersschwimmer und Schwimmtrainer hat SWIM-Coach Holger Lüning wahrscheinlich mehr Zeit am und im Wasser verbracht, als manch anderer Menschen am Arbeitsplatz. Klar, dass sich in so langer Zeit eine ganz besondere Beziehung zum Medium Wasser entwickelt. Zeit für warme Worte.
Liebes Wasser,
auch wenn du für einige Menschen lediglich die Aneinanderreihung von Molekülen bist. Für mich bist du weit mehr – und deshalb schreibe ich dir.
Holger Lüning
Gerade heute habe ich mich wieder von dir verwöhnen lassen. Seit einigen Jahrzehnten springe ich in dieses oder andere Becken auf dieser Erde. Und selbst dein typischer Duft empfängt mich an neuen, fremden Orten. Genau dann, wenn ich meinen mitreisenden Freunden plötzlich sage „Hier muss ein Schwimmbad in der Nähe sein. Ich rieche es!“, und dafür nur ein Kopfschütteln ernte.
Denn ich liebe es immer noch. Manchmal sogar noch mehr als zu früheren Zeiten, als ich deutlich schneller meine Bahnen zog. Vielleicht weil ich heutzutage die Momente noch besser schätzen kann. Auch ich habe im Laufe der Jahre festgestellt, dass du fast immer in der Lage bist, deine Art, mich zu empfangen, auf mich und meine sportliche Form abstimmen kannst. Wie schaffst du das nur?
Zum Autor
Holger Lüning (Jahrgang 1965) ist Sportwissenschaftler und Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Schwimmer war er Mitglied der Bundesligamannschaft des EOSC Offenbach gewann als Mastersschwimmer zahlreiche deutsche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs.

Alles ist möglich – du lässt es zu

Da gibt es Tage, da brauche ich dieses schmeichelnde Gefühl, einfach nur gleichmäßig zu schweben. Dann nimmst du mich auf lässt mich einfach machen, wozu ich Lust habe. Überhaupt bist du ein Freigeist. Du schenkst uns Schwimmern Raum und Zeit. Du grenzt uns nicht ein, baust keine Barrieren auf. Vielmehr animierst du uns, uns frei zu bewegen. So zu bewegen, wie es nirgendwo anders möglich ist. Wir können uns drehen, Arme und Beine gleichzeitig strecken, wir fallen nicht um, wenn wir die Beine nach oben bewegen. Sogar eine Drehung oder einen Salto erlaubst du uns, ohne uns zu maßregeln.
Freiheit – genau das ist es, was dich ausmacht. Alles ist möglich – du lässt es zu.
Um ehrlich zu sein, gefällst du mir sehr gut, wenn du so adrett daherkommst. So schön blau eingerahmt und mit weiß-blauen Leinen geschmückt. Besonders attraktiv macht dich aber deine andere Seite, die trotzige und eigensinnige. Dann geht es zwischen uns auch mal recht rau zur Sache. Wenn du dich bei Wind und Wetter drehst und windest, dann möchte man dich lieber in Ruhe lassen. Und dennoch ist auch ein wilder Tag mit dir ganz selten wie ein Rauswurf bei einer schlechten Party. Vielmehr ist es wie eine abenteuerliche Tour mit den Kumpels. In Worten würde sich das vielleicht so anhören: „Komm und lass uns heute mal Spaß haben.“ Ab und zu bekommt man einen Hieb, wird von einer Welle gedreht und gewendet - doch am Ende erzählt man lange von diesem erlebnisreichen Tag. Als wenn zwei sehr gute Freunde um die Ecken gezogen wären.

Bedrohtes Rendezvous

Denn das beherrschst du: Du gibt’s uns Erlebnisse. Und die Gelegenheit, uns Tag für Tag zu erfahren. Heute eine harte Intervallserie, die uns an die Grenzen der Leistungsfähigkeit bringt, morgen ein lockeres und gleichmäßiges Gleiten oder einfach nur das Toben mit unseren Kindern. Es ist alles erlaubt.
Deshalb wundert es mich nicht, dass ich mich einfach immer gut fühle, wenn ich mit dir zusammen bin. Auch wenn es manchmal nur zu einem kurzen Rendezvous reicht. Danach bin ich ein anderer Mensch. Du bringst mich in eine Balance! Meditativ können unsere gemeinsamen Momente sein, zweifellos. Ein wertvoller Zustand, der fast ständig bedroht ist, von der realen Welt sabotiert zu werden. Da geht es dir wie mir, auch das verbindet uns vielleicht?
Wie kommen Menschen auf die Idee, dir Schlechtes anzutun? Meistens sind es Menschen in gehobenen Ämtern, die unsere Beziehung stören wollen. Die können nicht begreifen, wie wichtig du für mich und viele andere Menschen bist. Diese Männer, wahrscheinlich besitzen sie gepflasterte Vorgärten und betonierte Köpfe, erkennen den Wert nicht, den du uns gibst. Sie kennen nur den Preis eines Schwimmbades, aber nicht den Wert.

Des Wassers wahrer Wert

Die etwas älteren Erwachsenen unter uns können sich noch an andere Zeiten erinnern. Da gab es endlos lange Tage in Freibädern. Wir haben mit unseren Freunden gespielt, gelacht, Spaß gehabt und die vielleicht unbeschwerteste Zeit unseres Lebens genossen. Und mittendrin? Du!
Damit das so bleibt müssen wir also deinen wahren Wert wieder schätzen lernen. Den Wert der Freiheit, den du uns gibst und der kaum noch woanders in der zivilisierten Welt aufzufinden ist. Du lässt uns tun, was wir tun wollen. Das müssen auch unsere Kinder wieder lernen (dürfen).
Und wenn mich diese Gedanken wieder einmal einholen, dann packe ich meine Schwimmtasche, schmeiße die Alltagskleidung real und im bildlichen Sinne gleich schichtweise ab und genieße die Freiheit des Wassers. Dann höre ich nur das Rauschen und Gluckern und spüre mich selbst auf eine Weise, wie sonst nirgendwo. Und dann bin ich im Reinen – mit mir und meiner Umwelt.
Vielen Dank, liebes Wasser, du Freigeist, für all die wunderschönen Momente, die du mir bisher gegeben hast. Ich freue mich auf viele weitere große und kleine Erlebnisse mit dir!
Dein Holger

Termine finden

Swim Onlineshop