Energy-Drinks bringen Herz zum Stolpern

Sie haben Ihr Training erfolgreich beendet, sind frisch geduscht und fertig umgezogen, aber verdammt platt. Der Schwimmbad-Kiosk bietet nicht nur Süßigkeiten, sondern auch Energy-Drinks an. Der richtige Zeitpunkt, um Ihren Körper mit einer Extraportion Konffein und Taurin zu versorgen?

| 30. Oktober 2012 | TRAINING

Wasserflasche | Wasserflasche am Beckenrand

Wasserflasche am Beckenrand

Foto >Sonja Schleutker-Franke / spomedis

Lieber nicht, rät Dr. Magdalena Szotowska. Die Wissenschaftlerin testete für eine Studie an der Schlesischen Universität in Kattowitz an Freiwilligen die Wirkung von Energy-Drinks mit 120 beziehungsweise 360 Milligrann Koffeingehalt. Ergebnis: Koffein- und taurinhaltige Getränke können das Herz zum Stolpern bringen.

In ihrem Versuch führten Drinks mit viel Koffein (360 Milligramm) zu einem höheren Blutdruck, einem Ansteig der Herzfrequenz um fünf Schläge pro Minute, Herzstolpern und auch Angstgefühlen. Szotowska führte diese Wirkung auf die Kombination aus Koffein und Taurin zurück, nicht auf das Koffein allein. Vor allem der Konsum mehrerer Energy-Drinks hintereinander sei bedanklich, auch für junge, gesunde Menschen.