Athletik | 26. August 2011

Stabile Körperachse Fünf unverzichtbare Übungen für die Rumpfstabilität

Standwaage

Mit der Standwaage erreichen Sie vor allem die schräge Rückenmuskulatur. Aus einem Vierfüßlerstand mit leicht gebeugten und mit den Ellenbogen nach hinten weisenden Armen heben Sie diagonal jeweils ein Bein und einen Arm waagerecht zum Rumpf. Fallen Sie nicht in ein Hohlkreuz! Der Bauch ist angespannt und der Kopf steht in Verlängerung der Wirbelsäule. Als Variante heben Sie aus dem Vierfüßlerstand abwechselnd ein Bein unter Beibehaltung der Winkel seitlich ab.
Training der Rumpfstabilität
©Frank Wechsel / spomedis