Doppel-Espresso: 2 flotte Kilometer

Etwas Belebendes für Zwischendurch? Was kann es Besseres geben, als einen Espresso. Und zwar als Belohnung im Anschluss an diese aufputschende Trainingseinheit – oder vorher.

| 15. März 2017 | TRAINING

Kraulschwimmen | Dieses Kurzprogramm passt immer.

Dieses Kurzprogramm passt immer.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Machen Sie keine halben Sachen. Dieser kleine Aufputscher für zwischendurch ist ein Trainingsprogramm, das Sie sowohl in die Mittagspause quetschen, wie auch am Abend als effektive Einheit unter Zeitnot nutzen können.

Weniger ist dabei keinesfalls schlechter. Die gezielten Intensitätsverschiebungen entwickeln sowohl das Tempogefühl wie auch - dank der kurzen Vorbelastungen - die Tempohärte. Folgerichtig können Sportler aller Schwimmlagen und –streckenlängen von diesem kurzen Programm profitieren.

Tipp: Versuchen Sie, den Intensitätswechsel tatsächlich sehr deutlich umzusetzen. Die Stärke des Programms liegt ganz besonders in den klaren Wechseln.

Einheit der Woche (2,0 km)

200 m

Einschwimmen

200 m

25 m TÜ + 25 m ganze Lage auf Technik

100 m

15 m Sprint + 85 m locker

8 x 50 m

25 m Kraul GA1 + 25 m HSA GA2, Pause: 20 s

100 m

locker

4 x 100 m

Kraul mit Paddles, jeweils die zweite Hälfte deutlich schneller als die erste, Pause: 30 s

100 m

locker

2 x 200 m

100 m Kraul GA1 + 50 m HSA GA2 + 50 m locker, Pause: 30 s

100 m

Ausschwimmen

Swipe me

Holger Lüning (50) ist Schwimmtrainer mit über 25 Jahren Erfahrung im Hochleistungssport. Als Aktiver schwamm er in der Bundesliga, als Master gewann er zahlreiche Meistertitel. Lüning ist Dozent in der Trainerausbildung und Autor von Fachbüchern und DVDs. Sein neuestes Werk sind "Die 50 besten Trainingseinheiten für Schwimmer und Triathleten ", die bei spomedis erschienen sind.