Beiträge zu Trainingsplan

24.02.2014 Laktatdusche: Lange Pausen, hohe Intensitäten

400 m Lagen Männer
Auch wenn es Ihnen vielleicht nicht ganz leicht fällt: Verlängern Sie Ihre Pausen regelmäßig im Training, um die zu absolvierenden Teil- und Intervallstrecken mit möglichst hoher Intensität zu absolvieren. Man spricht hier von der intensiven Intervallmethode oder auch der Wiederholungsmethode, wenn Sie in den Pausen fast zur vollständigen Erholung gelangen.

Weiterlesen

03.02.2014 Das 2.000-Meter-Notfallprogramm

Schwimmerin beim Training im Pool von Kona
Training in der Mittagspause oder nach dem Büro nur noch wenig Zeit fürs Schwimmen? Dann hilft eines sicher nicht, wenn es um effektives Training geht: nämlich planlos vor sich hinzuschwimmen. Dann muss ein kurzer Trainingsplan her, der möglichst viele passende Trainingsmethoden miteinander vereint und an Effektivität nicht zu überbieten ist.

Weiterlesen

02.12.2013 Das Ausdauerprogramm des Olympiasiegers

Jan Frodeno Wiesbaden
2008 stürmte Triathlet Jan Frodeno in Peking in einem furiosen Rennen zu Olympiagold. Spätestens seit diesem Tag hat der 194 Zentimeter große Modellathlet einen festen Platz in der Weltspitze. Dass er diese Körperlänge auch im Wasser gut einsetzen kann, bestätigen die steten Spitzenleistungen in der ersten Triathlondisziplin.

Weiterlesen

25.11.2013 Tempospiele - für mehr Abwechslung

Höhentrainingslager Teil 3 Lunge
Tempovariationen verleihen dem Training Vielfalt und punktuelle Intensitäten, die für die Entwicklung des Tempogefühls und der Tempohärte sehr wertvoll sein können. Außerdem sollen sie die Ermüdungsresistenz verbessern.

Weiterlesen

02.09.2013 Effektiv kombiniert: Schnelligkeitsausdauer und GA1

Schwimmtraining
Wahrscheinlich haben Sie auch schon einmal die Erfahrung gemacht: Verschiedene Trainingsmethoden beziehungsweise unterschiedliche Trainingsinhalte in einer Einheit zu platzieren, ist nicht immer einfach.

Weiterlesen

19.08.2013 Kraul-Set für Mittel- und Langstreckler

Trainingstools
Bei der Trainingseinheit dieser Woche geht es zur Sache. Besonders für das Herz-Kreislauf-System stellt sie eine intensive Beanspruchung dar. Doch auch mental wird Ihnen dieses Programm einen gehörigen Schub bringen.

Weiterlesen

08.07.2013 Effektiv kombinieren: Regeneration und Sensomotorik

Höhentrainingslager
Regenerative Inhalte gehören in jedes ausgewogene Trainingssystem. Vorhergehende Belastungen können dann effektiver verarbeitet werden und folgende Trainingsinhalte vorbereitet werden.

Weiterlesen

06.05.2013 Formentwicklung und Tempoaufbau

Schwimm-Autobahn
Wettkampfspezifische Inhalte trainiert man am besten über die Intervallmethode. Hier gilt es, eine möglichst genaue Ansteuerung der Geschwindigkeit zu realisieren. Zudem helfen gesteigerte Serien mit Tempowechseln das Feingefühl für die Intensitäten immer besser zu entwickeln.

Weiterlesen

28.01.2013 So gelingt Trainieren nach Plan

stress nach plan
TÜ, GA1, WSA, NSA, ...... kaum ein Trainingsplan kommt ohne Abkürzungen aus. Doch die wengisten Sportler sind Trainingswissenschaftler. Damit das Training auch gelingt, wenn mal kein Coach am Beckenrand steht, haben wir die gängisten Abkürzungen für Sie zusammengefasst.

Weiterlesen

24.12.2012 Schnelligkeit und aerobe Ausdauer

Der DSV-Kader im Training
Mit der swim.de-Trainingseinheit an Heiligabend verbessern Sie Ihre Schnelligkeit und Ihre aerobe Ausdauer. Dazu ist die Einheit in zwei Teile gegliedert. Zunächst arbeiten Sie an Ihren Sprintfähigkeiten. Im Anschluss folgt ein längerer Ausdauer-Block.

Weiterlesen

10.12.2012 Durchhalten bis zum Schluss - Mit WSA-Training

Pure Kraft gegen das Element, das angeblich keine Balken hat: Ein Weltklasse-Kraulschwimmer im Einsatz
Mit der Trainingseinheit der Woche wollen wir heute an jene Reserven heran, die am Ende Ihrer Wettkampfstrecke zum Tragen kommen. Um Ihr Renntempo bei Strecken von 200 Metern und mehr bis zum Anschlag durchzuhalten, brauchen Sie wettkampfspezifische Ausdauer (WSA). Ist diese gut ausgeprägt, widerstehen Sie der Ermüdung im letzten Teil des Rennens.

Weiterlesen

05.12.2012 Verbessern Sie Ihr Tempogefühl

Kraulschwimmerin im Wettkampf
In der Trainingseinheit der Woche schwimmen Sie in verschiedenen Intensitätsbereichen, von sehr locker bis sehr schnell. Dabei lernen Sie, Ihre Schwimmgeschwindigkeit richtig einzuschätzen und verbessern gleichzeitig Ihre Ermüdungsresistenz.

Weiterlesen

26.11.2012 Trainieren im aerob-anaeroben Übergangsbereich

Kraulschwimmerin
Die Trainingseinheit der Woche bildet das Vermögen des aerob-anaeroben Übergangs aus. Zudem führen schwimmspezifische Belastungen im Schnelligkeitsbereich zur Entwicklung der Schwimmgeschwindigkeit.

Weiterlesen

16.07.2012 Sarah Poewe: Die Viererserien der vierfachen Olympionikin

Sarah Poewe
Zum vierten Mal nimmt Sarah Poewe in London an den Olympischen Spielen teil. Die Europameisterin über 100 Meter Brust schwimmt im Training am liebsten eine harte Viererserie.

Weiterlesen

03.04.2012 Alexander Studzinski: Höllen-Training in der Türkei

Studzi
Nach dem Grand-Prix-Aus heißt es nun für Alexander Studzinski "Höllen-Training" in der Türkei. Was für den Langstreckenschwimmer dort auf dem Trainingsplan steht und weshalb seine Traingspartner des Öfteren schwächeln – das berichtet er in seinem neusten Blogbeitrag.

Weiterlesen

08.03.2012 Acht Kilometer von Alexander Studzinski

Alexander Studzinski schwimmt im Grand Prix bis zu 88 Kilometer
Auch das Grand-Prix-Aus wirft Alexander Studzinski nicht aus der Bahn. der Langstreckenschwimmer trainiert weiter bis zu 80 Kilometer pro Woche. Acht-Kilometer-Einheiten wie diese sind dabei keine Seltenheit.

Weiterlesen

16.01.2012 Glen Christiansen: Trainingspläne für Brustschwimmer

Der Schwede Glen Christiansen ist ein international gefragter Masters-Trainer.
Glen Christiansen kennt sich aus, wenn es um Brustschwimmen geht. Der ehemalige Olympiateilnehmer hielt 22 Jahre lang den schwedischen Rekord über 100 Meter Brust. Hier gibt der erfolgreiche Masters-Schwimmer und -trainer einen Einblick in seine Trainingswoche.

Weiterlesen

11.01.2012 Steffen Deibler: 100 x 100 Meter für London

Steffen Deibler
Für Steffen Deibler geht es dieses Jahr um die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London. Für dieses Ziel trainiert der Weltrekordhalter härter als je zuvor. Zum Jahresanfang auf seinem Trainingsplan: 100-mal 100 Meter.

Weiterlesen

03.01.2012 Wochentrainingsplan von Glen Christiansen

Glen Christiansen startete für Schweden bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau.
Glen Christiansen ist eine schillernde Figur im Schwimmsport. Der gebürtige Schwede besitzt nicht nur selbst olympische Erfahrung, auch als Trainer hat er Schwimmer zu Olympia geführt. Der 54-Jährige ist erfolgreicher Masters-Schwimmer, international gefragter Masters-Trainer – und begrüßt alle swim-User mit einem Wochentrainingsplan für das neue Jahr.

Weiterlesen

30.11.2011 Das Schwimmtraining von Achim Achilles

Achim Achilles versucht sich im kühlen Nass.
Als Deutschlands beliebtester Freizeitläufer bekannt, versucht sich Achim Achilles nun auch im nassen Element. Und das hat seinen Grund: Wenn es draußen dunkel ist, möchte der Spiegel-Kolumnist für Abwechslung auf seinem Trainingsplan sorgen – und möglicherweise in der nächsten Saison bei einem Triathlon durchstarten.

Weiterlesen

24.11.2011 Alexander Studzinski: 80 Kilometer Schwimmen pro Woche

Alexander Studzinski
Alexander Studzinski bereitet sich auf die Saison 2012 vor. Der Wiesbadener will im Januar topfit sein: Dann finden in Argentinien die ersten Rennen des Open Water Grand Prix statt. In seinem neusten Blogbeitrag verrät der Langstreckenschwimmer, welche Serien er schwimmt, um auf bis zu 80 Kilometer pro Woche zu kommen.

Weiterlesen

17.09.2011 Das Bronze-Programm von Christian vom Lehn

200 Meter Brust der Männer
Christian vom Lehn war mit der Bronzemedaille über 200 Meter Brust bei der Schwimm-Weltmeisterschaft in Shanghai nicht nur einer der erfolgreichsten deutschen Schwimmer, sondern avancierte mit dem Medaillenerfolg in seinem ersten WM-Finale sogar zum Mitfavoriten für die Olympischen Spiele in London. Sein Lieblingstraining ist eines der Programme, das er in der Vorbereitung auf Shanghai am Berliner Olympiastützpunkt schwamm.

Weiterlesen

11.07.2011 Das Sprinttraining von Steffen Deibler

Steffen Deibler (Hamburger SC) hält mit 21,80 Sekunden den Weltrekord über 50 Meter Delfin auf der Kurzbahn.
Als Sprinter absolviert Steffen Deibler ein spezifisches Schnelligkeitstraining. Hier gibt der Weltrekordhalter über 50 Meter Delfin auf der Kurzbahn (21,80 Sekunden) einen Einblick in seine WM-Vorbereitung und die verschiedenen Belastungszonen.

Weiterlesen

05.07.2011 Alexander Studzinski: Trainingslager in Heidenheim

Alexander Studzinski (SC Wiesbaden)
Nach einer langen Verletzungspause hat der Langstreckenschwimmer Alexander Studzinski nun die Grand-Prix-Saison 2012 im Blick. Erste Grundlagen legt er im Trainingslager in Heidenheim, wo bis zu 70 Kilometer Schwimmen pro Woche auf seinem Trainingsplan stehen. In seinem neusten Blogbeitrag gibt der Wiesbadener einen Einblick in sein Aufbautraining.

Weiterlesen

28.06.2011 Das perfekte Timing für erfolgreiches Training

stress nach plan
Auch die härtesten Workouts bleiben ohne Wirkung, wenn das Timing innerhalb des Trainingsplans nicht stimmt. Nur wer die Abläufe im Körper genau versteht, wird die richtigen Reize zur rechten Zeit setzen.

Weiterlesen

10.06.2011 36 schnelle Hunderter von Benjamin Starke

Benjamin Starke (SG Neukölln)
Benjamin Starke ist Deutschlands schnellster Schmetterlingschwimmer - dabei trainiert der deutsche Rekordhalter in seiner Vorbereitung fast nur Kraul und Rücken. "Ich mache gern hochintensive Sachen", sagt der Berliner. "Und ich quäle mich gern." Das sieht man an seinem Lieblingsprogramm: den 36 x 100 Metern mit steigender Intensität.

Weiterlesen

19.05.2011 Angela Maurer: 5,6 Kilometer auf dem Weg nach Shanghai

Angela Maurer
Als Titelverteidigerin ist Angela Maurer bereits für die Weltmeisterschaften im Juli in Shanghai (China) qualifiziert. 2009 gewann sie die 25-Kilometer-Distanz und konnte bereits viermal den FINA-Weltcup über die olympischen zehn Kilometer für sich entscheiden. In Shanghai geht die Wiesbadenerin über 10 und 25 km an den Start.

Weiterlesen

10.05.2011 Die Brustschwimmer-Vorbereitung von Marit Breitfeld

Marit Breitfeld (Porträt)
Marit Breitfeld hält den deutschen Kurzbahn-Rekord über 200 Meter Brust in der Altersklasse 35 mit 2:42,74 Minuten. Sie trainiert dreimal wöchentlich beim Hamburger Schwimm-Club. Hier verrät die Masters-Weltmeisterin von 2010, wie sie sich auf ein Rennen über 200 Meter Brust vorbereitet.

Weiterlesen

07.05.2011 Curt Zeiss: Mit 80 Jahren auf dem Weg zur EM

80 Jahre ist Curt Zeiss jung. Der Hamburger geht zweimal wöchentlich ins Wasser. Mit bis zu 2,5 Kilometer pro Trainingseinheit bereitet er sich derzeit auf die Masters-Europameisterschaften in Yalta (Ukraine) vor.

Weiterlesen

04.05.2011 Jan Sibbersen: Bestzeit 42:17 Minuten über 3,8 Kilometer

Jan Sibbersen
Jan Sibbersen stieg beim Ironman Hawaii viermal als Erster aus dem Wasser. Mit 42:17 Minuten stellte er 2004 beim Ironman Germany in Frankfurt eine Bestzeit für die lange Schwimmstrecke auf. Hier verrät uns der Spitzenschwimmer einen Teil seiner Vorbereitung.

Weiterlesen

26.04.2011 Bruno Baumgartners Abwechslung

Der Amateurschwimmer Bruno Baumgartner wird im September versuchen, den Ärmelkanal zu durchschwimmen. Sein Training für die 33 Kilometer lange Strecke gestaltet er möglichst vielseitig. Darum nennt er seinen Lieblingstrainingsplan, den er hier verrät, "Abwechslung".

Weiterlesen

21.04.2011 Die Olympia-Vorbereitung von Jan Frodeno

Triathlon-Olympiasieger Jan Frodeno
Jan Frodeno setzt in seiner Vorbereitung für die Olympischen Spiele 2012 auf Intervalltraining mit kurzen Pausen. "Auf einer 50-Meter-Bahn kann das extrem hart werden", so der Triathlon-Olympiasieger von Peking 2008.

Weiterlesen

20.04.2011 Alexander Studzinski: 60 Hunderter für 88 Kilometer

Alexander Studzinski startet für Deutschland im Extrem-Weltcup der Open-Water-Schwimmer.
88 Kilometer lang ist die Strecke beim FINA Open Water Grand Prix in Argentinien. Der Langstreckenschwimmer Alexander Studzinski finishte die Extremdistanz im vergangenen Jahr als Zweiter. Hier verrät der Wiesbadener, wie er sich am liebsten auf die ganz langen Kanten vorbereitet.

Weiterlesen

19.04.2011 Holger Lüning: Spezialtraining für Triathleten

Holger Lüning
Holger Lüning ist Cheftrainer von swim.de und erfolgreicher Triathlet. 2010 gewann er Welt-, Europa- und Deutsche Meistertitel. Sein Lieblingstrainingsplan richtet sich an Triathleten, die mit wenig Zeit ihre Form für die Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen) optimieren wollen.

Weiterlesen

18.04.2011 Die GA1-Intervalle von Thomas Lurz

Thomas Lurz bei der DM Freiwasser 2012
Thomas Lurz' Lieblingsprogramm umfasst 9,8 Kilometer - und besteht aus verschiedenen GA1-Blöcken mit kurzen Abgangszeiten.

Weiterlesen

Termine finden

Swim Onlineshop