Beiträge zu Training

15.12.2014 Tool Time!

Utensilien im Club La Santa auf Lanzarote
Brett, Pull-Buoy, Paddles, Flossen: Schleppen Sie auch immer einer ganzes Arsenal an kleinen Trainingshelfern mit an den Beckenrand? Gut so. Heute werden Sie alles brauchen.

Weiterlesen

04.12.2014 Abkürzungsdschungel - Die drei R

Training
Als Trainer ist man immer auf der Suche nach Merksätzen, die den Schützlingen dauerhaft im Gedächtnis bleiben. Dabei haben sich Kürzel als sinnvoll erwiesen, weil sie in wenigen Sätzen oder gar nur Buchstaben die wichtige Essenz eines komplexen Vorhabens beschreiben können. Deshalb sind Trainingspläne am Beckenrand für einen Schwimm-Laien auch kaum verständlich.

Weiterlesen

17.11.2014 Spezifisches Sprint-Training: Schnelle 50er!

Kraulschwimmen
Training ist die gezielte Vorbereitung auf den Wettkampf. Was sich wie eine Floskel anhört, beinhaltet die Tatsache, dass es im Pool ab und zu hart zugehen muss. Oder um es anders zu formulieren: Wer im Wettkampf schnell schwimmen möchte, muss sich im Training systematisch fordern.

Weiterlesen

07.11.2014 10 Tipps für Ihre Karriereplanung

Eine gute Karriereplanung zahlt sich aus.
Die Sportwelt lebt in Zyklen. Deren wichtigster nennt sich Olympiade und dauert vier Jahre. Zwei Jahre nach London ist zwei Jahre vor Rio. Für alle, die davon oder von einem anderen großen Ziel träumen: Unsere Tipps für Ihre perfekte Karriereplanung.

Weiterlesen

31.07.2014 Die Anleitung zum Sprinten

Kraulschwimmen
Schnell schwimmen – wer möchte das nicht? Und Stagnation ist der größte Feind des Sportlers. Wollten Sie nicht schon lange mal wieder richtig schnell schwimmen? Vielleicht die Sprintkrone in Ihrem Team übernehmen? Endlich mal wieder unter 30 Sekunden kraulen oder einfach nur dem Nachwuchs zeigen, dass Sie das Sprinten nicht verlernt haben?

Weiterlesen

24.07.2014 Was tun, wenn es im Training mal gar nicht läuft?

Training Dienstag (Tag 3) und Mittwoch (Tag 4)
Wer sich Top-Sportler einmal beim Training ansieht, der muss schnell feststellen, dass sie eigentlich immer gut dabei aussehen. Das Schwimmen wirkt kraftvoll, kontrolliert und stets technisch sauber. Da kann einem schon mal der Frust überkommen, wenn trotz allen Einsatzes beim eigenen Training gar nichts gelingen mag.

Weiterlesen

13.03.2014 Das Prinzip des Polarized Trainings

Polarized Training
Diese Situation kennen Sie bestimmt: Unter Zeitdruck starten Sie zu einer Trainingseinheit ohne rechte Idee, was Sie erreichen wollen. Man fängt meistens verhalten an und ehe man sich versieht, kommt man dem Trainingsende näher. Also schnell noch die Intensität kurzfristig angehoben, um wenigstens zum Ende hin noch einmal richtig außer Atem zu geraten. Denn schließlich hat man nur dann das Gefühl, „ordentlich“ trainiert zu haben.

Weiterlesen

05.03.2014 Training und Neo-Test für Master und Jedermann

Sie wollen als Jedermann bei der DM Freiwasser Anfang Juli in Hamburg starten oder sind als Mastersschwimmer aktiv dabei? Dann bereiten Sie sich doch mit professioneller Unterstützung auf die Rennen vor. Und holen Sie sich Insider-Tipps von Weltmeister Thomas Lurz.

Weiterlesen

20.02.2014 Minimaler Aufwand - maximaler Ertrag

Die 4. Weltmeisterschaften der Junioren finden 2013 in Casablanca (Marokko) statt.
Wie kann Schwimmtraining effektiv gestaltet werden, wenn Wasserzeit stark begrenzt ist? Mit diesem Problem schlagen sich viele Sportler herum, sei es, weil aus beruflichen oder organisatorischen Gründen einfach zu wenig Zeit zur Verfügung steht.

Weiterlesen

03.12.2013 Lurz: "Techniktraining bringt einen nur bedingt weiter"

Swim Academy in Darmstadt mit Thomas Lurz und Angela Maurer.
Rollentausch für Schwimm-Star Thomas Lurz: Bei der arena swim academy schlüpfte der 34 Jahre alte Rekord-Weltmeister in die Trainerrolle. Seine berufliche Zukunft sieht er aber nicht am Beckenrand, verriet der Würzburger im Interview mit swim.de. Und erstmal kommt ja sowieso die EM in Berlin.

Weiterlesen

25.11.2013 Tempospiele - für mehr Abwechslung

Höhentrainingslager Teil 3 Lunge
Tempovariationen verleihen dem Training Vielfalt und punktuelle Intensitäten, die für die Entwicklung des Tempogefühls und der Tempohärte sehr wertvoll sein können. Außerdem sollen sie die Ermüdungsresistenz verbessern.

Weiterlesen

28.10.2013 Jetzt bewerben: Die arena swim academy

Thomas Lurz Olympia
Einmal mit den Freiwasser-Champions Thomas Lurz und Angela Maurer ins Wasser springen: SWIM und die arena swim academy machen’s möglich. Am 30. November 2013 geben der Rekord-Weltmeister und die Langstreckenspezialistin in Darmstadt eine exklusive Trainingseinheit für die Leser von swim.de. Bewerben Sie sich jetzt!

Weiterlesen

04.10.2013 Der Wärmemantel von Zaosu

Wärmemantel Zaosu
Wärmemäntel sind eine praktische Erfindung für Freibadwettkämpfe, Training im Freibad oder auch Freiwasser- und Triathlon-Veranstaltungen. Sie sollen den Sportler vor und nach dem Schwimmen vor dem Auskühlen schützen. swim hat den neuen Wärmemantel von Zaosu getestet.

Weiterlesen

03.10.2013 Trau dich was!

Michael Phelps bei Olympia 2004.
Michael Phelps sagte einmal: "Beim Anblick des Trainingsprogramms wusste ich mitunter nicht, ob ich überhaupt in der Lage bin, das zu schwimmen!“ Wann wurde Ihnen zuletzt Angst und Bange beim Anblick eines Trainingsplans? Sie wissen es nicht? Dann wird es höchste Zeit.

Weiterlesen

04.07.2013 Liebeserklärung an ein außergewöhnliches Element

Training der Beinarbeit
Als Leistungsschwimmer, Mastersschwimmer und Schwimmtrainer hat SWIM-Coach Holger Lüning wahrscheinlich mehr Zeit am und im Wasser verbracht, als manch anderer Menschen am Arbeitsplatz. Klar, dass sich in so langer Zeit eine ganz besondere Beziehung zum Medium Wasser entwickelt. Zeit für warme Worte.

Weiterlesen

27.06.2013 Talent oder Fleiß, was ist wichtiger?

Michael Phelps
Als die Reporter Michael Phelps 2008 nach dem Gewinn seiner acht olympischen Goldmedaillen auf sein außergewöhnliches Talent ansprachen, entgegnete der Superstar, dass es vielmehr das Ergebnis eines unglaublich harten Trainingsprozesses sei. Und dann erfuhr man, was wirklich hinter dem großen Champion steckt. Nämlich als er verriet, in den drei Jahren vor Peking tatsächlich an jedem Tag des Jahres trainiert zu haben.

Weiterlesen

02.05.2013 Mit längeren Zügen schneller schwimmen

Dehnen
Wer möchte nicht gern mit raumgreifenden Zügen schwimmen? Neben der Kraft spielt die Flexibilität dabei eine entscheidende Rolle. Mit den richtigen Methoden zur Muskeldehnung können Sie ihre Leistung erheblich verbessern. swim.de-Experte Holger Lüning gibt einen Einblick in die theoretischen Grundlagen.

Weiterlesen

04.04.2013 Eine effektive Krafteinheit im Wasser

Ein starker Rücken kann entzücken. Aber überfordern Sie ihn nicht!
Die Entwicklung schwimmspezifischer Kräfte ist für die Entwicklung der schwimmerischen Leistungsfähigkeit von entscheidender Bedeutung. Nur wenn Sie die Antriebsmuskeln ab und zu unter Trainingsstress versetzen, kommt es zu Anpassungen. Wir zeigen Ihnen, einfach umzusetzende Methoden im Wasser.

Weiterlesen

14.03.2013 Erhöhen Sie die Betriebstemperatur!

Einschwimmen der Stars in Debrecen
800 Meter Einschwimmen für einen 100 Meter Wettkampf? Muss das wirklich sein? Na klar, sagt swim-Coach Holger Lüning. Das Aufwärmtraining ist elementarer Bestandteil eines erfolgreichen Wettkampfs.

Weiterlesen

20.12.2012 Training auf der vollen Bahn

Schwimmtraining
Wie bringt man Ordnung in einen chaotischen Hühnerhaufen, der querbeet durchs Wasser schwimmt? Richtig, mit Schwimmleinen. Platzt die Trainingsbahn dann immer noch aus allen Nähten, ist Kreativität gefragt, um auch mit wenig Platz ein gutes Training durchführen zu können. Swim.de gibt Ihnen Hinweise und Tipps, wie das funktionieren kann.

Weiterlesen

29.11.2012 Die Bedeutung der Kraft im Schwimmsport

Schwimmen ist Ausdauersport. Dennoch gilt der Grundsatz: Ohne spezifische Kraft geht es nicht! Wir erklären Ihnen, warum die Entwicklung von Kraftfähigkeiten so wichtig ist und auf welche Muskeln es beim Schwimmen ankommt.

Weiterlesen

26.11.2012 Trainieren im aerob-anaeroben Übergangsbereich

Kraulschwimmerin
Die Trainingseinheit der Woche bildet das Vermögen des aerob-anaeroben Übergangs aus. Zudem führen schwimmspezifische Belastungen im Schnelligkeitsbereich zur Entwicklung der Schwimmgeschwindigkeit.

Weiterlesen

08.11.2012 Paul Biedermanns Ausflug an den Beckenrand

arena swim academy
"Trainer werde ich nicht", sagte Weltrekordler Paul Biedermann nach seinem Auftritt als Coach bei der arena swim academy in Hamburg. Warum eigentlich? Dass der 26 Jahre alte Weltmeister auch am Beckenrand eine gute Figur macht, davon konnten sich einige swim-Leser überzeugen. Sehen Sie selbst.

Weiterlesen

24.07.2012 Im Pool mit dem deutschen Olympia-Team

Der DSV-Kader im Training
Heute früh ist der DSV-Olympiakader in das Flugzeug Richtung London gestiegen. Bei der letzten Trainingseinheit am Montagabend waren wir mit der Kamera dabei - am Beckenrand und im Wasser.

Weiterlesen

07.05.2012 „Niemals mit akutem Infekt trainieren“

Alexander Dale Oen starb im Alter von 26 Jahren.
In den vergangenen Jahren starben ein dutzend Profisportler im Wettkampf oder Training, zuletzt hat der plötzliche Tod von Weltmeister Alexander Dale Oen für Bestürzung gesorgt. Der norwegische Brustspezialist starb vergangenen Montag nach dem Training offenbar an den Folgen eines Herzstillstands. swim.de hat den Sportmediziner Karlheinz Zeilberger gefragt, wie es dazu kommen konnte, ob es hätte verhindert werden können und worauf gerade auch Hobbysportler achten sollten.

Weiterlesen

17.04.2012 Machen Sie dem Fettstoffwechsel Beine

Schon gefrühstückt? Wenn der Fettstoffwechsel optimal trainiert werden soll, muss das Müsli warten.
Fett ist langsam, Zucker macht schnell, so die weit verbreitete Auffassung unter Trainern und Sportlern. Intensives Training mit leeren Glykogenspeichern sei daher Zeitverschwendung. Studien aus Großbritannien belegen das Gegenteil.

Weiterlesen

24.02.2012 Wirksame Reize im Schwimmtraining

Haben Sie den Mut, im Schwimmtraining neue Reize zu setzen.
Viele Schwimmer lieben Gewohnheiten. Besonders lange und ruhige Grundlagenausdauereinheiten gehören dazu. Wer aber einen Leistungssprung im Wasser machen möchte, sollte von dieser Strategie Abschied nehmen.

Weiterlesen

19.02.2012 So kombinieren Sie Urlaub und Training

Mit der Familie in den Urlaub fahren und trotzdem trainieren - wenn Sie einige Dinge beachten, klappt beides.
Training während des Familienurlaubs? Für viele Schwimmer eine schier unlösbare Aufgabe. Wir geben Ihnen Tipps für eine entspannte Reise, die Ihrer Form sogar einen zusätzlichen Schub verpasst.

Weiterlesen

02.02.2012 Mehr Sicherheit im Freiwasser

Kleines Accessoire von Großem Nutzen.
Ein paar Monate dauert es noch, bis die Freiwassersaison eröffnet wird. Doch sind Sie im Falle eines Falles gesichert? Ihren Personalausweis werden Sie sicherlich nicht in die Badehose stecken. Das Armband RSQ-ID kann helfen, wenn Ihnen beim Training etwas zustößt und Sie auf fremde Hilfe angewiesen sind.

Weiterlesen

12.01.2012 Zwischen Familie, Beruf und Training

Zeitmanagement
Familie, Beruf und den geliebten Sport im Alltag unter einen Hut zu bringen, ist für viele ambitionierte Schwimmer eine große Herausforderung. Doch wenn Sie ein bisschen kreativ sind und Ihre Zeit effektiv nutzen, werden Sie auch diesen Wettkampf gewinnen.

Weiterlesen

01.12.2011 Superkompensation: Zauberformel ohne Sinn?

Auf den Trainingsreiz folgt die Entspannung - Superkompensation am Pool.
Einst nur für einen kleinen Teilbereich der Trainingswissenschaft entwickelt, wird der Begriff der Superkompensation heute oft dazu missbraucht, die komplexen Effekte des Ausdauertrainings zu erklären. Das führt ganze Scharen von Sportlern in die Irre.

Weiterlesen

24.11.2011 Alexander Studzinski: 80 Kilometer Schwimmen pro Woche

Alexander Studzinski
Alexander Studzinski bereitet sich auf die Saison 2012 vor. Der Wiesbadener will im Januar topfit sein: Dann finden in Argentinien die ersten Rennen des Open Water Grand Prix statt. In seinem neusten Blogbeitrag verrät der Langstreckenschwimmer, welche Serien er schwimmt, um auf bis zu 80 Kilometer pro Woche zu kommen.

Weiterlesen

25.10.2011 So gelingt der Wiedereinstieg ins Training

Wiedereinstieg
Die Übergangsphase haben Sie hinter sich gelassen, irgendwann in diesen Wochen beginnt für Sie bereits die Schwimm- oder Triathlonsaison 2012. Wir geben Ihnen einige Tipps mit auf den Weg, wie Sie Ihren Wiedereinstieg ins Training erfolgreich gestalten können.

Weiterlesen

18.10.2011 So nutzen Sie Ihre Energiequellen effizient

Wichtiges Knowhow auch beim Schwimmen: die optimale Nutzung der Energiequellen.
Theoretisch reichen Ihre Fett- und Kohlenhydratreserven für 23 Marathonläufe ohne Pause. Allerdings muss Ihr Körper erst lernen, seine Energiequellen effizient zu nutzen. Zu intensives Training hemmt die Entwicklung Ihres Fettstoffwechsels.

Weiterlesen

26.08.2011 Fünf unverzichtbare Übungen für die Rumpfstabilität

Training der Rumpfstabilität
Jeder Schwimmer ist nur so schnell wie sein Rumpf stark ist. Das klingt vielleicht übertrieben, tatsächlich aber kommt der Rücken- und Bauchmuskulatur im Schwimmen eine Schlüsselrolle zu. Die positiven Effekte eines entsprechenden Krafttrainings zahlen sich aus: Eine stabile Körperachse ist die Grundvoraussetzung für gute Leistungen und schützt außerdem wirkungsvoll vor Verletzungen und Fehlbelastungen. Wir stellen Ihnen fünf Basisübungen vor, die zu Ihrem Standard-Repertoire gehören sollten.

Weiterlesen

07.07.2011 Zoggs 4-Stroke Positive Drive Fins

Zoggs
Mit den 4-Stroke Positive Drive Fins sorgt Zoggs für eine Neuentwicklung in diesem Schwimmsommer. Die Flosse kann in allen vier Lagen geschwommen werden: Delfin, Rücken, Brust und Kraul.

Weiterlesen

05.07.2011 Die Deibler-Doku Teil 6: Training mit Steffen und Markus

Markus (links) und Steffen Deibler (beide Hamburger SC) mit ihrer Trainerin Petra Wolfram.
Drei Wochen sind es noch bis zu den Weltmeisterschaften in Shanghai (China). Steffen und Markus Deibler arbeiten nun am letzten Feinschliff für ihre Starts bei den Welttitelkämpfen. swimTV hat die beiden Brüder und ihre Trainerin Petra Wolfram bei einer Trainingseinheit in der Hamburger Alster-Schwimmhalle begleitet.

Weiterlesen

28.06.2011 Das perfekte Timing für erfolgreiches Training

stress nach plan
Auch die härtesten Workouts bleiben ohne Wirkung, wenn das Timing innerhalb des Trainingsplans nicht stimmt. Nur wer die Abläufe im Körper genau versteht, wird die richtigen Reize zur rechten Zeit setzen.

Weiterlesen

19.05.2011 Angela Maurer: 5,6 Kilometer auf dem Weg nach Shanghai

Angela Maurer
Als Titelverteidigerin ist Angela Maurer bereits für die Weltmeisterschaften im Juli in Shanghai (China) qualifiziert. 2009 gewann sie die 25-Kilometer-Distanz und konnte bereits viermal den FINA-Weltcup über die olympischen zehn Kilometer für sich entscheiden. In Shanghai geht die Wiesbadenerin über 10 und 25 km an den Start.

Weiterlesen

17.05.2011 Schneller durch Rituale

Rituale
Langweiliger kann eine Definition kaum klingen: Rituale sind „standardisierte Handlungen mit symbolischer Bedeutung, die bei kulturellen Anlässen ausgeübt werden“. Ist Ihnen das zu trocken? Lesen Sie trotzdem weiter.

Weiterlesen

16.05.2011 Blueseventy Carbon Race Schwimmbrille

Blueseventy Carbon Race Goggles
Ein wahres Leichtgewicht ist die Carbon Race Schwimmbrille von Blueseventy. Die Brille, deren Fassung aus ultraleichtem und steifem Carbon gefertig ist, wiegt nur halb so viel wie eine herkömmliche Schwimmbrille.

Weiterlesen

16.05.2011 Polarisierte Linsen von Zoggs

Zoggs Predator Flex Polarized
Kaum ein Schwimmer, der dieses Problem nicht kennt: Im Freiwasser blendet oft die Sonne und erschwert dadurch die Orientierung. Der australische Hersteller Zoggs hat eine Schwimmbrille entwickelt, die Abhilfe verspricht.

Weiterlesen

16.05.2011 Schwimmen mit oder ohne Badekappe?

Badekappe
Warum gibt es schnelle und langsame Becken, wenn sie doch gleich lang sind? Was bringen die neuen Kick-Startblöcke? Muss ich mich vor dem Start aufwärmen? Stellen Sie uns Ihre Fragen - und unsere Experten antworten.

Weiterlesen

10.05.2011 Die Brustschwimmer-Vorbereitung von Marit Breitfeld

Marit Breitfeld (Porträt)
Marit Breitfeld hält den deutschen Kurzbahn-Rekord über 200 Meter Brust in der Altersklasse 35 mit 2:42,74 Minuten. Sie trainiert dreimal wöchentlich beim Hamburger Schwimm-Club. Hier verrät die Masters-Weltmeisterin von 2010, wie sie sich auf ein Rennen über 200 Meter Brust vorbereitet.

Weiterlesen

09.05.2011 Zoggs Kickboard Standard

Zoggs Schwimmbrett Standard
Das Kickboard Standard ist ein Klassiker des australischen Herstellers Zoggs. Es wurde speziell für die Beinarbeit entwickelt und verspricht eine lange Haltbarkeit.

Weiterlesen

07.05.2011 Curt Zeiss: Mit 80 Jahren auf dem Weg zur EM

80 Jahre ist Curt Zeiss jung. Der Hamburger geht zweimal wöchentlich ins Wasser. Mit bis zu 2,5 Kilometer pro Trainingseinheit bereitet er sich derzeit auf die Masters-Europameisterschaften in Yalta (Ukraine) vor.

Weiterlesen

05.05.2011 Arena Borgy Biking Trainingsbadehose

Arena Borgy Biking 1
Die chlorresistente Badehose Borgy Biking von arena ist besonders für das tägliche Schwimmtraining geeignet. Ihr Schnitt mit den knielnagen Beinen ist der Cycling Short aus dem Radsport nachempfunden, was den Namen des Textils erklärt. Der Hersteller bezeichnet die Hose als "elastische Antwort auf die Beach Short".

Weiterlesen

04.05.2011 Jan Sibbersen: Bestzeit 42:17 Minuten über 3,8 Kilometer

Jan Sibbersen
Jan Sibbersen stieg beim Ironman Hawaii viermal als Erster aus dem Wasser. Mit 42:17 Minuten stellte er 2004 beim Ironman Germany in Frankfurt eine Bestzeit für die lange Schwimmstrecke auf. Hier verrät uns der Spitzenschwimmer einen Teil seiner Vorbereitung.

Weiterlesen

26.04.2011 Bruno Baumgartners Abwechslung

Der Amateurschwimmer Bruno Baumgartner wird im September versuchen, den Ärmelkanal zu durchschwimmen. Sein Training für die 33 Kilometer lange Strecke gestaltet er möglichst vielseitig. Darum nennt er seinen Lieblingstrainingsplan, den er hier verrät, "Abwechslung".

Weiterlesen

25.04.2011 Die Deibler-Doku, Teil 2: Interview Petra Wolfram

Petra Wolfram leitet am Hamburger Olympiastützpunkt eine Trainingsgruppe, zu der auch Steffen (rechts) und Markus Deibler gehören.
Petra Wolfram kennt die Steffen und Markus Deibler so gut wie sonst kaum jemand: Die Hamburgerin trainert die Brüder am Olympiastützpunkt. Im Interview erzählt sie von der Vorbereitung der beiden auf die WM in Shanghai.

Weiterlesen

Termine finden

Swim Onlineshop