Beiträge zu Alexander Studzinski

08.09.2014 Hedel, Geijo und Rybarova gewinnen Grand-Prix-Wertung

Angela Maurer schwimmt vom Rennen über 25 km bei der Schwimm-EM in Berlin.
Sieben Rennen zwischen 15 und 88 Kilometer haben die Langstreckenschwimmer beim FINA Open Water Grand Prix auf drei Kontinenten absolviert. Nach dem letzten Rennen von Capri nach Neapel über 36 Kilometer stehen jetzt die Gesamtsieger fest.

Weiterlesen

26.08.2014 Sommeranekdoten eines Freiwasserschwimmers

Studzi
Die zweite Hälfte des Sommers verlief nicht ganz rund für Alexander Studzinski. Mehrmals schwamm er nur knapp am Podium vorbei. Sein neuer Blog über Foto-Finishs mit einer Hundertstel Sekunde Abstand, Holzmedaillen und eine erfolgreich bestandene Trainer B-Lizenz-Leistungssport.

Weiterlesen

28.07.2014 Wettkampf-Hopping für Open-Water-Schwimmer

Alexander Studzinski bei DM Freiwasser 2014
Mallorca, Russland, Italien, Großbritannien – als Open-Water-Schwimmer kommt man viel rum. Doch auch Alexander Studzinski hat mit den Tücken dieser Disziplin zu kämpfen. Ein Blog über zu lange Kurse, beschlagene Schwimmbrillen, übervolle Blasen und den Mann mit dem Hammer.

Weiterlesen

25.06.2014 Keine deutschen Schwimmer über 25 Kilometer?

Alexander Studzinski schwimmt im Grand Prix bis zu 88 Kilometer
Geht das Freiwasserrennen über 25 Kilometer bei der EM in Berlin ohne deutsche Beteiligung über die Bühne? Beim einzigen Qualifikationswettkampf in Italien verpassten alle DSV-Athleten die vom Verband geforderten Normzeiten von 5:15 Stunden (Männer) und 5:37:30 Stunden (Frauen).

Weiterlesen

11.02.2014 Studzinski bricht Rennen in Argentinien ab

Studzi
Er hatte sich so auf das Rennen in Argentinien gefreut, über eine Crowdfunding-Plattform Spenden für seinen Flug zusammenbekommen – und doch musste Alexander Studzinski das 88 Kilometer lange Rennen vorzeitig abbrechen.

Weiterlesen

04.02.2014 Wenn 13 Sekunden entscheiden

Alexander Studzinski
Bei einem Open-Water-Wettkampf über 57 Kilometer Dritter zu werden, ist eine solide Leistung. Wenn nach acht Stunden aber nur 13 Sekunden zum Sieg fehlen und die Konkurrenz einen kurz vor dem Ziel überholt, kann das verdammt bitter sein. Alexander Studzinski bloggt über seine Erlebnisse in Argentinien.

Weiterlesen

04.02.2014 Studzinski nach acht Stunden auf Rang drei

Studzi
Freiwasserschwimmer Alexander Studzinski ist beim Grand-Prix-Auftakt in Argentinien auf Rang drei geschwommen. Nach über acht Stunden Rennzeit trennten den Wiesbadener nur wenige Sekunden vom Sieg.

Weiterlesen

31.01.2014 Saisonbeginn für Lurz & Co. in Argentinien

London 2012: 10 km Männer
Die schnellsten Langstreckenschwimmer der Welt feiern an diesem Wochenende mit zwei Rennen in Argentinien ihren Saisonauftakt.

Weiterlesen

28.01.2014 Per Crowdfunding nach Argentinien

Alexander Studzinski
Als Freiwasser-Schwimmer ist swim-Blogger Alexander Studzinski weltweit unterwegs, um an Wettkämpfen teilzunehmen. Und das kostet viel Geld – Geld, das er oft aus eigener Tasche zahlen muss. Um am 88-Kilometer-Klassiker in Argentinien teilnehmen zu können, rief der Wiesbadener über eine Crowdfunding-Plattform zu Spenden auf. Mit Erfolg.

Weiterlesen

02.09.2013 Duell mit Oussama Mellouli in Kroatien

Alexander Studzinsiki Mallorca
Beim Faros-Schwimm-Marathon in Kroatien feierte swim-Blogger Alexander Studzinski seinen Saisonabschluss. Und zum Feiern war dem 30-Jährigen sicherlich zumute, denn schließlich schlägt man nicht jeden Tag einen Olympiasieger.

Weiterlesen

28.08.2013 Mit Linksdrall zum Sieg in Loch Lomond

Alexander Studzinski
Er konnte das größte Freiwasserschwimmen in Schottland gewinnen. Warum Alexander Studzinski dabei zugute kam, dass er nicht geradeaus schwimmen kam, erzählt er in seinem neuesten Blog.

Weiterlesen

28.08.2013 Studzinski siegt im Loch Lomond

Alexander Studzinski muss nach seiner Brasilien-Resie ein paar Tage pausieren.
Großer Erfolg für Alexander Studzinski: Der swim-Blogger hat das „Great Scottish Swim” im Loch Lomond gewonnen. 16:46 Minuten benötigte der 30-Jährige für die 1,6 Kilometer lange Strecke und konnte sich gegen Chad Ho (RSA) auf Platz zwei und seinen Teamkollegen Christian Reichert durchsetzen, der Dritter wurde.

Weiterlesen

06.08.2013 Von Siegen und Pinkelpausen

Alexander Studzinski
Nach Kanada hat es swim-Blogger Alexander Studzinski in den letzten Wochen verschlagen. Von den frischen Wassertemperaturen in den dortigen Seen war der Freiwasserschwimmer aber alles andere als begeistert – nichtsdestotrotz kam er mit einer Siegermedaille im Gepäck nach Hause.

Weiterlesen

29.07.2013 Waschburger und Studzinski feiern Siege

Andreas Waschburger bei der DM Freiwasser 2012
Auch Abseits der WM in Barcelona wird fleißig geschwommen: Andreas Waschburger und Rob Muffels heimsten die Plätze eins und zwei beim Europacup der Freiwasserschwimmer in der Türkei ein. Alexander Studzinski gewann ein Weltcuprennen in Kanada.

Weiterlesen

27.06.2013 Kaltes Wasser: Studzinski sieht WM-Teilnahme in Gefahr

Alexander Studzinski muss nach seiner Brasilien-Reise krankheitsbedingt ein paar Tage pausieren.
Am Freitag kämpft Langstreckenschwimmer Alexander Studzinski um die WM-Teilnahme. Über 25 Kilometer muss der Wiesbadener in Duisburg Deutscher Meister werden und die Normzeit von 5:17:30 Stunden unterbieten. Doch der Titelverteidiger hat ein Problem: die Kälte.

Weiterlesen

20.06.2013 Schläge und Tritte in Windermere

Studzi Windermere
Die Wettkampfsaison ist für Freiwasserschwimmer und swim-Blogger Alexander Studzinski in vollem Gange. Am Wochenende war der Wiesbadener in Windermere, einem See im Norden Englands, über die "Kurzstrecke" von einer Meile am Start. Die Ausbeute: ein hübsches Hotelzimmer, Schläge, Tritte und ein fünfter Platz.

Weiterlesen

07.06.2013 Begegnung mit einer Seegurke

Alexander Studzinsiki Mallorca
Aus dem regnerischen Deutschland flüchtete swim-Blogger Alexander Studzinski in der vergangenen Woche nach Mallorca. Dort wollte er an mehreren Wettkämpfen teilnehmen und ein paar Trainingskilometer im Freiwasser sammeln. Nicht eingeplant hatte er allerdings das Zusammentreffen mit einer stacheligen Seegurke …

Weiterlesen

13.05.2013 Alexander Studzinski: Einsamer Sieg beim Cologne 12

Alexander Studzinski in Köln
Für echte Open-Water-Schwimmer ist Mitte Mai eine gute Zeit für den ersten Test im Freiwasser. Für swim-Blogger Alexander Studzinski waren das die zwölf Kilometer beim Swim & Run Cologne. Aber ohne Run. Nur Swim.

Weiterlesen

20.12.2012 Alexander Studzinski: Beim "King of the Sea"

Alexander Studzinski beim King of the Sea
Brasilien ist zu dieser Jahreszeit ein Garant für warme Temepraturen, doch nicht unbedingt für warmes Wasser. Das bekam swim-Blogger Alexander Studzinski beim King of the Sea in Rio de Janeiro zu spüren.

Weiterlesen

04.10.2012 Alexander Studzinski und die Saison voller Pech

Studzi
Durchwachsen, so bezeichnet swim-Blogger Alexander Studzinski selbst seine Saison. Daran änderte auch nicht ein Staffelsieg beim Schwimmen von Lanai nach Maui und ein zweiter Platz beim Waikiki Roughwater Swim. swim hat mit dem Freiwasserschwimmer gesprochen.

Weiterlesen

25.07.2012 Alexander Studzinski: Bibbern im Lake Tahoe

Alexander Studzinski (dritter von rechts) mit seinen Staffelkollegen am Lake Tahoe.
swim-Blogger Alexander Studzinski hat in der vergangenen Woche ein Staffelrennen im Lake Tahoe in den USA bestritten. Herausfordernd dabei war nicht die Strecke von 16 Kilometern, sondern vor allem die Wassertemperatur – bei 16 Grad und ohne Neoprenanzug …

Weiterlesen

04.07.2012 Alexander Studzinski: Klotzen in Großkrotzenburg

Studzi in Großkrotzenburg
Bei der Open-Water-DM in Großkrotzenburg ging es für Alexander Studzinski vor allem um die Qualizeit für die EM. Die Zeit reichte und ganz "nebenbei" gewann er auch das Rennen über 25 Kilometer. Doch der Sieg war hart erarbeitet, wie er in seinem neuesten Blog berichtet.

Weiterlesen

01.07.2012 20 x Bayern und zurück: Studzinski und Paschke siegen

Alexander Studzinski aus Wiesbaden belegte 2010 den vierten Platz in der Gesamtwertung des FINA Open Water Grand Prix.
Wer 25 Kilometer am Stück schwimmen will, muss Grenzen überschreiten. Bei den Deutschen Meisterschaften sogar 40 Mal, denn die Wendenboje der Rennen im hessischen Großkrotzenburg liegt auf bayerischem Gebiet. Josephine Paschke und Alexander Studzinski waren nach 20 Seerunden vorn.

Weiterlesen

26.06.2012 Alexander Studzinski: Wie ein Ping-Pong-Ball im Lake Windermere

Windemere
Letzte Woche ein Wettkampf in Italien, diese Woche einer in Großbritannien – swim-Blogger Alexander Studzinski kommt als Open-Water-Schwimmer viel rum. Und dieses Mal klappte es auch mit dem Podium.

Weiterlesen

20.06.2012 Alexander Studzinski: Von italienischen Zufällen

Der Blick von Alexander Studzinski (SC Wiesbaden) ist nach einer langen Verletzungspause auf die Grand-Prix-Saison 2012 gerichtet.
Im Golf von Neapel wollte Alexander Studzinski beim FINA-Grand-Prix am Wochenende wieder mitmischen. Von seinem vierten Platz ist er enttäuscht, denn die italienischen Verhältnisse kamen ihm ein bisschen spanisch vor.

Weiterlesen

19.06.2012 Platz vier für Alexander Studzinski

Alexander Studzinski schwimmt im Grand Prix bis zu 88 Kilometer
Podium verpasst: Bei der vierten Station der Open-Water-Grand-Prix-Serie ist swim-Blogger Alexander Studzinski knapp am Podium vorbei geschrammt. Für die 36 Kilometer lange Strecke benötigte der Wiesbadener 6:39:32 Stunden und damit zehn Minuten mehr als Sieger Trent Grimsey aus Australien.

Weiterlesen

10.04.2012 Alexander Studzinski: Comeback auf Capri

Alexander Studzinski (SC Wiesbaden)
Alexander Studzinski bereitet sich im Trainingslager in der Türkei auf die bevorstehende Saison vor. Wann und wo der Langstreckenschwimmer nach seinem Grand-Prix-Aus wieder in das Wettkampfgeschehen eingreifen wird, das verrät er in seinem neusten Blogbeitrag.

Weiterlesen

03.04.2012 Alexander Studzinski: Höllen-Training in der Türkei

Studzi
Nach dem Grand-Prix-Aus heißt es nun für Alexander Studzinski "Höllen-Training" in der Türkei. Was für den Langstreckenschwimmer dort auf dem Trainingsplan steht und weshalb seine Traingspartner des Öfteren schwächeln – das berichtet er in seinem neusten Blogbeitrag.

Weiterlesen

08.03.2012 Acht Kilometer von Alexander Studzinski

Alexander Studzinski schwimmt im Grand Prix bis zu 88 Kilometer
Auch das Grand-Prix-Aus wirft Alexander Studzinski nicht aus der Bahn. der Langstreckenschwimmer trainiert weiter bis zu 80 Kilometer pro Woche. Acht-Kilometer-Einheiten wie diese sind dabei keine Seltenheit.

Weiterlesen

08.03.2012 Alexander Studzinski: Abwechslung am Beckenrand

Mal was anderes: Alexander Studzinski (SC Wiesbaden) als Trainer.
70 bis 80 Kilometer legt Alexander Studzinski pro Woche im Wasser zurück. Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, engagiert sich der Langstreckenschwimmer für seinen Verein SC Wiesbaden auch am Beckenrand. Was genau er dort macht, das berichtet der 29-Jährige in seinem neusten Blogbeitrag.

Weiterlesen

27.02.2012 Alexander Studzinski: Grand Prix gestrichen

Alexander Studzinski (SC Wiesbaden) muss sein Saisonziel neu definieren.
Das Grand-Prix-Aus kam für Alexander Studzinski in Argentinien. Nach seiner verletzungsbedingten Aufgabe beim Auftakt-Rennen wurde er krank und flog noch vor dem zweiten Wettkampf nach Hause. Eine Platzierung in der Gesamtwertung ist damit in weite Ferne gerückt. Wie der 29-Jährige die Zeit danach erlebte, das berichtet er in seinem neusten Blogbeitrag.

Weiterlesen

31.01.2012 Alexander Studzinski: Das Aus in Argentinien

Der Blick von Alexander Studzinski (SC Wiesbaden) ist nach einer langen Verletzungspause auf die Grand-Prix-Saison 2012 gerichtet.
Pech für Alexander Studzinski auch beim zweiten Rennen des FINA Open Water Grand Prix 2012: Magen-Darm-Probleme zwangen ihn zur Absage seines Starts in Santa Fe (Argentinien) am vergangenen Sonntag. Wie die weitere Grand-Prix-Planung des Wiesbadeners aussieht, erfahren Sie in seinem neusten Blogbeitrag.

Weiterlesen

25.01.2012 Studzinskis Grand-Prix-Finanzierung

Alexander Studzinski startet für Deutschland im Extrem-Weltcup der Open-Water-Schwimmer.
Mit Preisgeldern und Sponsorenhilfe finanziert Alexander Studzinski seine Reisen zu den Rennen des Open Water Grand Prix. Nach seiner verletzungsbedingten Aufgabe beim Auftaktrennen 2012 blieb die Reisekasse zunächst leer. Dafür gewann er einen neuen Werbepartner.

Weiterlesen

23.01.2012 Alexander Studzinski: Dramatik am Drahtseil

Studzi
"Did not finish" hieß es für Alexander Studzinski beim gestrigen Auftakt zum FINA Open Water Grand Prix 2012. Im Rio Parana (Argentinien) schwamm der Wiesbadener in ein Drahtseil und zog sich dabei eine 20 Zentimeter lange Schnittwunde zu. Die Details erfahren Sie in seinem aktuellen Blogbeitrag.

Weiterlesen

23.01.2012 Aus für Studzinski beim Auftaktrennen

Alexander Studzinski (SC Wiesbaden) plädiert dafür, dass mit der Gesundheit der Sportler nicht fahrlässig umgegangen werden darf.
Für Alexander Studzinski sollte es sein Grand-Prix-Comeback werden. Doch beim Auftaktrennen im argentinischen Rosario hatte der Langstreckenspezialist Pech: Eine Schnittwunde zwang ihn zum Aufgeben.

Weiterlesen

10.01.2012 Alexander Studzinski: Grand-Prix-Auftakt in Argentinien

Alexander Studzinski schwimmt im Grand Prix bis zu 88 Kilometer
Am 22. Januar wird es ernst für Alexander Studzinski: Dann geht es im argentinischen Rosario um die ersten Grand-Prix-Punkte des Jahres. Bis zu 88 Kilometer lange Rennen durch Flüsse und Seen auf der ganzen Welt müssen die Schwimmer bewältigen. Warum der Wiesbadener das trotz Vorfreude zum Teil verantwortungslos findet, berichtet er in seinem neusten Blogbeitrag.

Weiterlesen

16.12.2011 Alexander Studzinski: Frösteln in Brasilien

Alexander Studzinski muss nach seiner Brasilien-Reise krankheitsbedingt ein paar Tage pausieren.
Aus dem kalten Deutschland flog Alexander Studzinski in der letzten Woche nach Rio de Janeiro, zu „Rei do Mar“. Ohne Treppchenplatzierung und mit Fieber im Gepäck ging es für den Langstreckenschwimmer aus Wiesbaden jetzt wieder nach Hause.

Weiterlesen

24.11.2011 Alexander Studzinski: 80 Kilometer Schwimmen pro Woche

Alexander Studzinski
Alexander Studzinski bereitet sich auf die Saison 2012 vor. Der Wiesbadener will im Januar topfit sein: Dann finden in Argentinien die ersten Rennen des Open Water Grand Prix statt. In seinem neusten Blogbeitrag verrät der Langstreckenschwimmer, welche Serien er schwimmt, um auf bis zu 80 Kilometer pro Woche zu kommen.

Weiterlesen

08.11.2011 Alexander Studzinski: Zwischen Baunatal und Brasilien

Alexander Studzinski (SC Wiesbaden)
Für Alexander Studzinski ist der November eine Zeit des Übergangs. Der Langstreckenschwimmer aus Wiesbaden bereitet sich nach langer Verletzungspause auf die Open-Water-Grand-Prix-Serie 2012 vor. Sein Weg führt ihn dabei über Baunatal und Brasilien – wenn die besonders in den Wintermonaten kostbare Gesundheit mitspielt.

Weiterlesen

27.09.2011 Alexander Studzinski: Bronze bei zwölf Grad

Studzi in Schottland
"Nach fünf Minuten war endlich alles taub", bilanzierte er nach seinem ersten Sprung in den zwölf Grad kalten Strathclyde Loch. Beim "British Gas Great Scottish Swim" erkämpfte Alexander Studzinski am Wochenende die Bronzemedaille – und berichtet in seinem neusten Blogbeitrag von ungläubigen Gesichtern und eingefrorenen Lippen.

Weiterlesen

01.09.2011 Open-Water-Schwimmen vor Hawaii

Während Langstreckenschwimmer Alexander Studzinski im Flugzeug über dem Atlantik sitzt, haben wir uns seine Reiseziele etwas genauer angesehen: das Maui Channel Swim am 3. September und das Waikiki Roughwater Swim am 5. September – vor Hawaii.

Weiterlesen

30.08.2011 Alexander Studzinski: Comeback in Kroatien

Alexander Studzinski aus Wiesbaden belegte 2010 den vierten Platz in der Gesamtwertung des FINA Open Water Grand Prix.
Nach langer Verletzungspause setzte sich Alexander Studzinski am Samstag beim 36. Faros Marathon in Stari Grad (Kroatien) gegen die starke internationale Konkurrenz durch: Nach 3:15:43 Stunden und 16 Kilometern im Adriatischen Meer nahm er zum vierten Mal den Siegerpokal der Internationalen Kroatischen Meisterschaften im Langstreckenschwimmen entgegen – und berichtet darüber in seinem neusten Blogbeitrag.

Weiterlesen

22.08.2011 Alexander Studzinski: Erfolgreicher Formtest in Altwarmbüchen

Studzi
Eine Woche nach seinem Staffel-Sieg beim Ironman 70.3 Germany in Wiesbaden war Langstreckenschwimmer Alexander Studzinski am vergangenen Wochenende auch im hohen Norden erfolgreich: Beim 4. Altwarmbüchener Outdoor-Schwimm-Meeting fischte er die Siege über zweieinhalb und fünf Kilometer aus dem See – und berichtet darüber in seinem neusten Blogbeitrag.

Weiterlesen

15.08.2011 Alexander Studzinski: Siegessicher im See

Alexander Studzinski kann auf ein erfolgreiches Wochende zurückblicken.
Langstreckenschwimmer Alexander Studzinski fischte am Wochenende gleich aus zwei Seen einen Sieg. Am Samstag wurde er im Großkrotzenburger See Hessischer Meister über die Fünf-Kilometer-Distanz. Einen Tag später führte er im Raunheimer See seine Teamkollegen mit der schnellsten Schwimmzeit der Veranstaltung zum Sieg der Männer-Staffel beim Ironman 70.3 Germany in Wiesbaden. In seinem neusten Blogbeitrag berichtet der Wiesbadener von einem erlebnisreichen Wochenende.

Weiterlesen

11.08.2011 Alexander Studzinski: "Vom Start weg reinhauen"

Studzi
Alexander Studzinski wird am Wochenende gleich bei zwei Wettkämpfen an den Start gehen: bei den Hessischen Freiwassermeisterschaften in Großkrotzenburg und als Staffelschwimmer beim Ironman 70.3 Germany in Wiesbaden. Der Formtest soll dem 28-Jährigen zeigen, wo er nach seiner Verletzungspause in der Vorbereitung auf den FINA Open Water Grand Prix 2012 steht. Dabei hat er eine klare Devise: vom Start weg reinhauen.

Weiterlesen

09.08.2011 Stoychev und Geijo siegen in Kanada

Alexander Studzinski aus Wiesbaden belegte 2010 den vierten Platz in der Gesamtwertung des FINA Open Water Grand Prix.
Der Bulgare Petar Stoychev gewann am Samstag in 7:25:05 Stunden die 34 Kilometer lange siebte Station des FINA Open Water Grand Prix im kanadischen Lake Memphremagog. Bei den Frauen siegte die Argentinierin Pilar Geijo in 7:51:29 Stunden.

Weiterlesen

26.07.2011 Alexander Studzinski: "Das ist einfach Irrsinn!"

Alexander Studzinski (SC Wiesbaden) plädiert dafür, dass mit der Gesundheit der Sportler nicht fahrlässig umgegangen werden darf.
Alexander Studzinski ist als Langstreckenschwimmer einiges gewohnt: Der Wiesbadener schwimmt in der FINA Grand-Prix-Serie bei widrigen Bedingungen Rennen bis zu 88 Kilometer. Doch was seine Kollegen bei den Freiwasser-Wettbewerben der Weltmeisterschaften in Shanghai durchmachen mussten, bezeichnet auch er als Irrsinn – und plädiert dafür, ein Zeichen zu setzen.

Weiterlesen

13.07.2011 Alexander Studzinski: "Weitermachen ist die Devise"

Der Blick von Alexander Studzinski (SC Wiesbaden) ist nach einer langen Verletzungspause auf die Grand-Prix-Saison 2012 gerichtet.
Langstreckenschwimmer Alexander Studzinski hat das erste Trainingslager nach seiner Verletzungspause absolviert und kann auf eine ansteigende Formkurve zurückblicken. Nicht zuletzt, weil bis zu 71 Kilometer Schwimmen pro Woche hinter ihm liegen – und der Wiesbadener eine Devise hat, die ihn hoffentlich wieder zurück an die Spitze des Open-Water-Grand-Prix führen wird.

Weiterlesen

05.07.2011 Alexander Studzinski: Trainingslager in Heidenheim

Alexander Studzinski (SC Wiesbaden)
Nach einer langen Verletzungspause hat der Langstreckenschwimmer Alexander Studzinski nun die Grand-Prix-Saison 2012 im Blick. Erste Grundlagen legt er im Trainingslager in Heidenheim, wo bis zu 70 Kilometer Schwimmen pro Woche auf seinem Trainingsplan stehen. In seinem neusten Blogbeitrag gibt der Wiesbadener einen Einblick in sein Aufbautraining.

Weiterlesen

28.06.2011 Alexander Studzinski: "Ich hasse kaltes Wasser"

Studzi
Auch hartgesottene Langstreckenschwimmer haben ihre Wohlfühltemperaturen. Alexander Studzinski bevorzugt Wassertemperaturen von mehr als 20 Grad Celsius. Diese Bedingungen waren bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften nicht gegeben. Der Wiesbadener konnte zwar verletzungsbedingt nicht an den Start gehen, hat aber mit seinen Kollegen, die im Rostocker Stadthafen bei kühlen Temperaturen um WM-Tickets gekämpft haben, mitgefiebert. In seinem neusten Blogbeitrag berichtet er über seine Erfahrungen mit frischem Wasser und Kälte-Blackouts.

Weiterlesen

Termine finden

Swim Onlineshop