SWIM16: Mehr Fun im Pool

Mehr Fun im Pool bekommen Sie mit der SWIM 16. Mit unseren Trainings- und Techniktipps schwimmen Sie noch effizienter durchs Wasser. Lesen Sie, was Fische und Delfine so schnell macht und wie Sie als Athlet davon profitieren.

| 13. Januar 2016 | Material

SWIM16 Ankündigung | SWIM16 Ankündigung

SWIM 16

Foto > Cover: FINIS (Mike Lewis), dreamstime.com (Krzysztof Odziomek)

Außerdem widmen wir uns dem Thema Unterwasserkameras. Sie sind nicht nur ein cooler Begleiter bei Schwimmreisen, sondern können auch helfen, die Technik zu verbessern.

Für Spaß und gute Laune sorgt die farbenfrohe Swimwear der Saison 2016, die wir präsentieren. Die Designer der großen Schwimmlabels haben sich von den Olympischen Spielen in Rio inspirieren lassen. Von Brasilien träumt auch das ehemalige Enfant Terrible des deutschen Schwimmsports Marco di Carli. Der 30-Jährige erklärt im Interview, wie er sein Leben umgekrempelt hat, um sich noch einmal für Olympia zu qualifizieren.

Außerdem haben wir Arenas Swim-Keel ausführlich getestet, einen Blick auf 100 Jahre deutsche Bäderarchitektur geworfen und informieren darüber, was Sie bedenken müssen, wenn SIe als Veganer intensiv Sport treiben.

Seit heute gibt es die SWIM 16 am Kiosk. Und das sind die Themen:

  • Physik für Schwimmer: Von Delfinen lernen
  • Technik: Fehlende Körperspannung und ihre Folge
  • Im Interview: Freistilsprinter Marco di Carli
  • Actioncams: Wasserdichte Alleskönner
  • Rio lässt grüßen: Die Swimwear 2016
  • Getestet: Swim Keel von Arena
  • Im Zeichen der Zeit: 100 Jahre Schwimmbadarchitektur
  • Freiwasser: Rund ums Schweriner Schloss
  • 7 x Wassersport: Verrückte Disziplinen
  • Ernährung: Wie sich Vegan und Sport vertragen
  • Sie haben abgestimmt: Die Sportler des Jahres der SWIM-Leser

Hier können Sie die SWIM 16 probelesen: