Speedo präsentiert „Fastskin LZR Racer X“

Die Weltmeisterschaften im russischen Kasan werfen ihre Schatten voraus - auch auf dem Materialsektor: Heute präsentierte Speedo sein neues Wettkampftextil Fastskin LZR Racer X, das sich vor allem an Sprinter und Kurzstreckler bis zur 200-Meter-Strecke richtet.

| 5. März 2015 | Material

Speedo Fastskin LZR Racer X | Speedo Fastskin LZR Racer X

Foto > Speedo

Mehr als 10.000 Stunden Entwicklungsarbeit mit Analysen von 330 Eliteschwimmern aus 26 Ländern habe Speedo in die Entwicklung gesteckt. Mit dem neuen Modell wird der Trend zur Kompression, mit dem seit vielen Jahren vor allem in der Leichtathletik gearbeitet wird, auch im Schwimmsport fortgesetzt. „Detailliert wurde ermittelt, wie ein Schwimmanzug bestimmten Muskelgruppen optimale Unterstützung und Kompression bieten kann“, heißt es aus dem Hause Speedo. „Zudem wurde untersucht, wo ein Schwimmanzug die kinetische Kette des Muskelapparats stärken muss, damit der Schwimmer maximale Geschwindigkeit erreicht.“

Ryan Lochte | Ryan Lochte

Ryan Lochte im neuen Fastskin LZR Racer X.

Foto > Speedo

Auch das Komfortgefühl spielt eine wichtige Rolle: So soll der Anzug auch über das subjektive Empfinden eines guten „Wassergefühls“ zu Höchstleistungen anspornen. Dr. Costas Karageorghis, Dozent für Sportpsychologie am Institut für Biowissenschaften an der Brunel-Universität in London, erklärt laut Speedo dazu: „Aus der psychologischen Forschung haben wir überzeugende Beweise erhalten, dass der Geisteszustand und das Selbstbewusstsein, das man vor einem Wettbewerb ausstrahlt, einen direkten und signifikanten Einfluss auf die Leistungsfähigkeit haben.“

Zwei Geweberarten

Die neuen Anzüge sind aus den beiden Gewebearten LZR Racer CompreX und LZR Racer PulseLite gefertigt. Ersteres verfügt laut Speedo über die „Smart-Stretch-Technologie“, die in horizontaler Richtung an Hüfte, Gesäß und Oberschenkel Kompression, in vertikaler (Schwimm-)Richtung dagegen Dehnung ermöglicht und den Anzug daher vor allem für Sprinter geeignet erscheinen lässt. Das LZR Racer PulseLite biete dagegen eine hohe Bewegungsfreiheit in alle Richtungen. Alle Nähte sind ultraschallgeschweißt und sollen so nicht nur extrem haltbar, sondern auch strömungsgünstig sein. Die Verbindungspunkt der Nähte folgen der Anatomie des Schwimmers und sind der kinetischen Kette der Muskeln angepasst.

Die neuen Rennanzüge von Speedo ergänzen das bisherige Sortiment des Ausrüsters. Die Artikel der Reihe Fastskin LZR 2 bleiben in neuen Farben im Sortiment erhalten.

Fakten Speedo Fastskin LZR X
  • LZR Racer CompreX mit One-Way-Stretch-Technologie für maximale Bewegungsfreiheit bei höchster Kompression - reduziert Wasserwiderstand und erhöht Muskeleffizienz
  • Unterstützungsnähte fördern die Zusammenarbeit der Muskelgruppen des Unter- und Oberkörpers und verbinden Oberschenkel-, Rücken- und Schultermuskulatur
  • Ultraschallgeschweißte Nähte für eine stärkere Verbindung und eine flachere Naht sorgen für reduzierten Oberflächenwiderstand von 6 %
  • Das punktuelle Herauslasern einzelner Schichten an den Trägern garantiert eine optimale Balance zwischen starkem Halt und komfortabler Passform
  • Durch Lasertechnik reduzierte Materialdicke (Ab-Activator) für eine Verbesserung des Wassergefühls und Steigerung der Muskelaktivität im Unterleib für die optimale Wasserlage

(Quelle: Speedo)