Ermöglicht Freiwasserschwimmern auch bei wechselnden Lichtverhältnissen eine optimale Sicht: Die Schwimmbrille Predator Flex Reactor von Zoggs.

Zoggs

Zoggs Reactor Schwimmbrille
Bilder 1/1
Neu auf dem Markt | 27. Februar 2013

Fürs Freiwasser Neue Zoggs-Brille passt sich dem Sonnenlicht an

Sonja Schleutker-Franke | Freiwasserschwimmer können sich auf eine neue Schwimmbrille freuen: Als Weltneuheit preist Zoggs seine neue Schwimmbrille Predator Flex Reactor an. Nach eigenen Angaben hat das australische Unternehmen als Erstes photochromatische Linsen in Schwimmbrillen verwendet. Sie reagieren im Sonnenlicht und passen sich den aktuellen Lichtverhältnissen an.
In der Praxis heißt das: Bei hellem oder grellen Licht wird die Linse entsprechend dunkel. Ist es eher dunkel oder trüb, hellt sich die Linse auf. „Egal welche Witterung, egal ob man drinnen oder draußen schwimmt: Ab sofort braucht man nur noch eine Schwimmbrille“, wirbt Zoggs.

Ermöglicht wird das Ganze durch mikroskopische, photochromatische Partikel in den Linsen, die auf UV-Strahlen reagieren und die Brille in kürzester Zeit dunkel tönen. Laut Zoggs wurde die Schwimmbrille während des gesamten Sommers 2012 von passionierten Triathleten und Freiwasserschwimmern in Schwimmbädern, Pools und offenen Gewässern bei unterschiedlichsten Bedingungen getestet.

Die Schwimmbrille verfügt über eine 4-Flexpoint-Technologie für beste Passform, gebogene-Gläser-Technologie, Fogbuster-Imprägnierung, UV-Schutz 400 sowie ein doppelstrangiges Kopfband. Doch so viel Technik hat seinen Preis: 69,95 Euro kostet die Brille inklusive Etui. Die Predator Flex Reactor soll ab Mai 2013 erhältlich sein, kündigt Zoggs an. swim wird die Brille in Kürze testen und darüber berichten.

Termine finden

Swim Onlineshop