Innovatives Material im Olympiajahr: Arena präsentiert Badeanzüge und Badehosen mit integriertem Carbon Pro.

Arena

Arena Powerskin Carbon Pro
Bilder 1/1
Neu auf dem Markt | 23. März 2012

Integriertes Carbon Arena stellt Carbon Pro Kollektion vor

Sonja Schleutker-Franke | Mit einer „bahnbrechenden Innovation“ kommt Arena vier Monate vor den Olympischen Spielen auf den Markt: dem Material "Powerskin Carbon Pro". Es soll das erste Wettkampfmaterial sein, das mit einem integrierten Kohlefasernetz intelligente Muskelkompression mit optimaler Passform kombiniert.
Paul Biedermann
Arena Powerskin Carbon Pro Biedermann
©Arena
Restlos überzeugt von Powerskin Carbon Pro: Weltrekordhalter Paul Biedermann.
Die Idee, die hinter dem neuen Material steckt, ist, dass Kompression in einem Wettkampfanzug die Körperstabilität verbessert und dadurch die Leistung optimiert. Das Problem: Zu hohe Kompression kann die Bewegungsfreiheit des Athleten einschränken. Ein Schwimmer in Bewegung stellt durch seine Dynamik komplexe Anforderungen an das Material in Bezug auf Unterstützung und Kompression. Arena hat mit dem Carbon-Pro-Material nun versucht, alle Vorteile der Kompression ausschöpfen, ohne Nachteile in Kauf zu nehmen.
Arena Powerskin Carbon Pro Biedermann
©Arena
Ein Netz aus Carbon
„Dank der einzigartigen strukturellen und mechanischen Eigenschaften von Carbon wird eine weitere Ausdehnung des Materials geblockt, sollte ein kritisches Maß erreicht sein, während die Elastizität des Anzugs beibehalten wird“, erklärt Thomas Krüger, Sponsoring-Manager bei Arena. Dafür wurden Garne aus Stretch-Gewebe mit einem speziellen Carbon-Netz verwebt. Dies ermögliche eine außergewöhnliche Kompression, ohne dabei die Bewegungsfreiheit des Schwimmers zu beeinträchtigen.
Arena hat die neue Carbon-Pro-Kollektion bereits ausgiebig getestet: Danach waren die Schwimmer mit Carbon-Pro-Anzug 0,11 Sekunden beim Start und bei der Wende 0,12 Sekunden schneller im Vergleich zu Schwimmern mit Powerskin-R-Evo-Anzügen.
"Als wäre es ein Teil meines Körpers"
Weltrekordhalter Paul Biedermann ist von dem neuen Material restlos überzeugt: „Die Hose passt perfekt zu mir. Es fühlt sich an, als sei es ein Teil meines Körpers“, schwärmt er. Minimale Oberflächenreibung, extrem geringer Wasserwiderstand, wasserabweisende Beschichtung und gebondete Flachnähte sind laut Arena die Vorteile von Carbon Pro, das in den knielangen und FINA zugelassenen Badeanzüge und Badehosen verarbeitet wird.
Arena Powerskin Carbon Pro Badehosen
©Arena
Farbenfrohe Kollektion
Mit der neuen Kollektion bringt Arena Farbe ins Schwimmbad: Hosen und Anzüge sind in dunkelgrau, royal-blau, grün und rot erhältlich. Doch das innovative Material hat seinen Preis: Schwimmhosen kosten 249 Euro, Schwimmanzüge 399 Euro. Innerhalb der nächsten Wochen werden laut Arena deutschlandweit alle Händler mit den neuen Anzügen beliefert.

Termine finden

Swim Onlineshop