Seit einem Jahr ist der DSV ohne Bundestrainer. Noch ist unklar, wann die Stelle neu besetzt werden wird.

Frank Wechsel / spomedis

DM 2011
Bilder 1/1
Pool | 6. Dezember 2012

Personalfrage Wann kommt der neue Bundestrainer?

Sonja Schleutker-Franke | Seit einem Jahr hat der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) keinen offiziellen Bundestrainer. Laut Ausschreibung sollte die Stelle eigentlich zum 1. Dezember 2012 neu besetzt werden. Eigentlich, denn derzeit werden immer noch Gespräche mit Bewerbern geführt, teilte der DSV auf swim-Anfrage mit.
Laut Angaben des DSV gab es für die vakante Stelle Bewerbungen aus dem In- und Ausland. Wann eine endgültige Entscheidung fallen werde, stehe noch nicht fest.
Einer der Bewerber ist der Essener Bundesstützpunkttrainer Henning Lambertz. Im Vorwege seiner Bewerbung hatte er immer wieder deutlich gesagt, dass sein Konzept auf acht Jahre ausgerichtet sei. Laut offizieller Ausschreibung orientiert sich der DSV „am laufenden Olympiazyklus“ – deshalb sei die Stelle zunächst bis 31.12.2016 befristet.
Vor genau einem Jahr – im Dezember 2011 – hatten Dirk Lange und der DSV den bis Ende 2012 laufenden Bundestrainer-Vertrag aufgelöst. Grund für die Trennung sei die „unterschiedliche Auffassung in der Frage der sportlichen Leitung der Nationalmannschaft”, hieß es in einer Presserklärung des Deutschen Schwimm-Verbands. Details zum Aufhebungsvertrag wurden nicht bekannt. Beide Parteien legten allerdings Wert auf die Feststellung, „dass ein fairer und konstruktiver Dialog hinsichtlich der Konditionen zur Beendigung des Dienstverhältnisses erfolgte“, teilte der DSV damals mit.

Termine finden

Swim Onlineshop