Britta Steffen hat über 100 Meter Freistil das Halbfinale der WM erreicht.

Frank Wechsel / spomedis

Britta Steffen ist erleichtert: Über 100 Meter Freistil hat die Weltrekordhalterin das Halbfinale erreicht.
Bilder 1/1
Pool | 13. Dezember 2012

WM in Istanbul Steffen locker weiter - Staffel im Vorlauf top

Peter Jacob | Leicht und locker hat Britta Steffen bei der Kurzbahn-WM in Istanbul ihren ersten Vorlauf gemeistert. Die 4 x 200 Meter Freistil-Staffel der Männer hat am Abend die Chance auf Edelmetall.
Über 100 Meter Freistil zog Steffen in 53,42 Sekunden als Drittschnellste ins Halbfinale ein. Schneller als die 29 Jahre alte Doppelolympiasiegerin von 2008 waren nur die Australierin Marieke Guehrer in 53,26 Sekunden und Tang Yi aus China in 53,32 Sekunden.
„Erste Runde überstanden, Halbfinale erreicht – weiter geht‘s“, sagte Steffen dem Sport-Informationsdienst (SID). Die deutsche Vorzeigeschwimmerin bestritt in diesem Jahr erstmals den gesamten Kurzbahn-Weltcup. „Zehn Wettkämpfe in zehn Wochen, so viele hatte ich früher nicht in einem Jahr. Das ist schon Raubbau, es zerrt ganz schön und ist mühselig.“

Lochte vs. Biedermann Teil II

Neben Steffen macht sich Daniela Schreiber Hoffnungen auf eine Finalteilnahme. Mit der siebtschnellsten Zeit (53,59 Sekunden) erreichte die Hallenserin das Semifinale.
Chancen auf Edelmetall hat am Abend die 4 x 200 Meter-Freistilstaffel der Männer. Das Quartett mit Paul Biedermann, Yannick Lebherz, Christoph Fildebrandt, und Dimitri Colupaev zog in 6:58,67 Minuten mit der schnellsten Vorlaufzeit in das Finale ein. Die Konkurrenz hielt sich am Morgen aber noch merklich zurück. Im Finale könnte es zur Neuauflage des WM-Finals über 200 Meter Freistil kommen, und damit zum zweiten Duell zwischen US-Star Ryan Lochte und Paul Biedermann. Voraussetzung: Beide starten für ihre Staffeln an Position eins.

Termine finden

Swim Onlineshop