Pool | 31. Juli 2012

Halbfinals am Montag Phelps kommt in Fahrt - Lippok und Michalak ausgeschieden

Frank Wechsel | Silke Lippok und Theresa Michalak haben den Einzug in ihre ersten Olympiafinals am Montagabend verpasst. Die Chinesin Shiwen Ye ist auch auf den 200 Metern Lagen auf Gold- und Rekordkurs.

200 m Freistil: Lippok wieder 13.

Im Halbfinale über 200 Meter Freistil war Schluss für Silke Lippok bei ihrer ersten Olympiateilnahme. In 1:58,24 Minuten wurde sie wie am Vormittag 13., für den Einzug in das Finale fehlten der 18-Jährigen am Ende 67 Hundertstel. Schnellste der beiden Läufe war die Australierin Bronte Barratt vor der Amerikanerin Allison Schmitt und der Französin Camille Muffat. Federica Pellegrini liegt auf Platz vier und fühlt sich bereit, ihren Titel morgen zu verteidigen: "Ich komme Schritt für Schritt voran", sagte die Italienerin. "Aber das Finale wird schnell - man wird 1:55 Minuten schwimmen müssen, um hier etwas zu erreichen."
Die Amerikanerin Missy Franklin schwamm mit dem achten Platz in 1:57,57 Minuten ins morgige Finale über 200 Meter Freistil - um abschließend ins Sprungbecken abzutauchen und nur 13 Minuten nach diesem Halbfinale über 100 Meter Rücken ihre erste Goldmedaille zu gewinnen.

200 m Schmetterling: Phelps' Formkurve steigt weiter

Der erste der beiden Halbfinalläufe über 200 Meter Schmetterling war der schnellere: Takeshi Matsuda aus Japan schlug in 1:54,25 Minuten als Erster an, gefolgt von dem Südafrikaner Chad Le Clos und dem Chinesen Yin Chen. Michael Phelps, der im zweiten Halbfinallauf siegte, liegt im Gesamtklassement mit 1:54,53 Minuten auf dem vierten Platz. Es wird spannend, wie er sich im morgigen Finale im direkten Vergleich über seine Paradestrecke schlägt. Deutsche Schwimmer waren über diese Strecke nicht gemeldet.

200 m Lagen: Olympiarekord für Chinesin Ye

Dem Weltrekord über 400 Meter Lagen hat die Chinesin Shiwen Ye im Halbfinale über 200 Meter Lagen einen Olympischen Rekord folgen lassen. In 2:08,39 Minuten lag sie 1,77 Sekunden vor der Australierin Alicia Coutts und dem US-Duo Caitlin Leverenz und Ariana Kukors. Theresa Michalak schlug in 2:13,24 Minuten als 12. an.