Paul Biedermann siegt vor Ryan Lochte und Michael Phelps

Paul Biedermann hat im Halbfinale über 200 Meter Freistil ein Ausrufezeichen gesetzt und seinen Lauf vor den US-Stars Ryan Lochte und Michael Phelps gewonnen. Schneller als seine 1:45,93 Minuten waren nur die 1:45,62 Minuten des Franzosen Yannick Agnel im ersten Halbfinale.

| 25. Juli 2011 | Aktuell

Ryan Lochte und Michael Phelps

Ryan Lochte und Michael Phelps staunen nach dem Halbfinale über 200 Meter Freistil über den Auftritt von Paul Biedermann.

Photo > Silke Insel / spomedis

Nachdem Yannick Agnel im ersten Vorlauf vorgelegt und mit sechs Zehntelsekunden vor dem 400-Meter-Weltmeister Tae Hwan Park gesiegt hatte, erwischte Paul Biedermann den schlechtesten Start ins zweite Halbfinale: 15 Hunderstel später als die Konkurrenz kam der Titelverteidiger vom Block, lag an der ersten Wende auf Platz vier hinter den Amerikanern Ryan Lochte und Michael Phelps sowie dem Russen Danila Izotov. Den konnte er auf der zweiten Bahn stellen.

Auf der dritten Bahn fiel dann Phelps zurück, wurde vom Russen und dem in den USA lebenden Schweizer Dominik Meichtry überholt. Auf der letzten Bahn stellte Biedermann dann auch noch Lochte und schlug nach 1:45,93 Minuten als Erster an.