Olympiasiegerin Amy Van Dyken schwer verletzt

Die sechsfache Schwimm-Olympiasiegerin Amy Van Dyken Rouen hat sich bei einem folgenschweren Unfall die Wirbelsäule gebrochen. Die 41 Jahre alte US-Amerikanerin musste notoperiert werden, nachdem sie sich in Arizona mit einem Quad überschlagen hatte.

| 11. Juni 2014 | AKTUELL

bahn | Stillleben am Rande der DM 2012 in Berlin

Stillleben am Rande der DM 2012 in Berlin

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Wie die Website kdvr.com berichtet, fuhr die ehemalige Spitzenschwimmerin ohne Helm mit dem Fahrzeug auf einem Parkplatz gegen eine Bordsteinkante und kippte um. Nach dem Unfall klagte sie über Gefühllosigkeit in den Beinen und Atemprobleme. Sie kam mit einem Rettungshubschrauberauf nach Scottsdale, wo sie derzeit auf der Intensivstation versorgt wird. Sie ist ansprechbar und hat mehrfach Nachrichten über Twitter verschickt.

Mit vier Goldmedaillen ist Van Dyken die erfolgreichste Teilnehmerin der Olympischen Spiele 1996. Die Sprinterin siegte in Atlanta über 50 Meter Freistil und 100 Meter Schmetterling sowie über 4 x 100 Meter Lagen und 4 x 100 Meter Freistil. Vier Jahre später stand sie in Sydney erneut mit den Staffeln auf dem Gold-Rang. Van Dyken ist verheiratet mit dem ehemaligen NFL-Footballspieler Tom Rouen.