Moritz Brandt ist Junioreneuropameister

Toller Erfolg für Moritz Brandt: Der 17-Jährige aus Essen ist neuer Europameister der Junioren über 400 Meter Freistil. Über die doppelte Distanz holt Lea Boy die Bronzemedaille.

| 7. Juli 2016 | AKTUELL

Moritz Brandt | Moritz Brandt holt Gold bei der Junioren-EM in Ungarn über 400 m F..

Moritz Brandt holt Gold bei der Junioren-EM in Ungarn über 400 m F..

Foto >Mitja Zastrow

Bei den Titelkämpfen im ungarischen Hódmezővásárhely siegte Brandt am ersten Wettkampftag in starken 3:48,57 Minuten. Damit verbesserte er seine persönliche Bestzeit von den Deutschen Meisterschaften im Mai (3:51,51 min) um fast drei Sekunden. Nebenbei unterbot Brandt, der von Mitja Zastrow trainiert wird, den 25 Jahre alten deutschen Altersklassenrekord von Sebastian Wiese. Der Potsdamer war 1991 3:50,59 Minuten geschwommen.

Moritz Brandt | Moritz Brandt und sein Trainer Mitja Zastrow freuen sich über Gold bei der Junioren-EM in Ungarn.

Moritz Brandt und sein Trainer Mitja Zastrow freuen sich über Gold bei der Junioren-EM in Ungarn.

Foto >Mitja Zastrow

Thore Bermel belegte im 400-Meter-Finale den vierten Platz. Der Elmshorner hielt fast 300 Meter lang mit Brandt mit, konnte das Tempo dann aber nicht mehr halten. Am Ende zogen Victor Johansson aus Schweden und der Ungar Richard Marton vorbei und holten Silber und Bronze.

Bronze über 800 Meter Freistil holte dafür Lea Boy. In 8:36,86 Minuten musste sich die Elmshornerin nur Ajna Kesely aus Ungarn (8:34,37 Minuten) und der Portugiesin Tamila Holub (8:36,57 Minuten) geschlagen geben.

Moritz Brandt | Moritz Brandt bei den Deutschen Meisterschaften 2015 in Berlin.

Moritz Brandt bei den Deutschen Meisterschaften 2015 in Berlin.

Foto >Thomas Stuckert / SG Essen

Die Meisterschaften 200 Kilometer südlich von Budapest dauern noch bis zum 10. Juli.