Ledecky holt viertes Gold - Sjöström-Kracher in der Staffel

Katie Ledecky hat mit den US-Frauen den WM-Titel über 4 x 200 Meter Freistil geholt und ihr viertes Gold in Kasan gewonnen. Für den Kracher sorgte aber die Schwedin Sarah Sjöström.

| 6. August 2015 | AKTUELL

USA - Weltmeister 4 x 200 m Freistil

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Ledecky schwamm die Staffel als Schlussschwimmerin zum WM-Sieg. Vor ihr hatten Missy Franklin, Leah Smith und Katie McLaughlin das US-Team auf Goldkurs gebracht. In 7:45,37 Minuten hatte das Quartett im Ziel einen deutlichen Vorsprung von über drei Sekunden auf Italien. Angeführt von Federica Pellegrini gewannen die Südeuropäerinnen in 7:48,41 Minuten Silber vor China (7:49,10 Minuten).

Bis zur letzten Schwimmerin lagen auch die Schwedinnen auf Medaillenkurs. Das lag vor allem an Startschwimmerin Sarah Sjöström. Der Star des Drei-Kronen-Teams brachte das Quartett mit einer Weltklassezeit klar in Front. In 1:54,31 Minuten schwamm Sjöström fast eine Sekunde schneller als Ledecky gestern im 200-Meter-Einzelfinale. Auch die Jahresweltbestzeit von Femke Heemskerk (1:54,68 Minuten) wurde durch die Schwedin pulverisiert. Trotz der Vorarbeit fielen die Skandinavierinnen am Ende zurück. Schlussschwimmerin Ida Marko-Varga konnte das hohe Tempo nicht mitgehen und schlug als Vierte an.

Katie Ledecky hat am Samstag die Chance auf Gold Nummer fünf. Über 800 Meter Freistil ist die 18-Jährige haushohe Favoritin.