Lambertz soll Bundestrainer werden

Nun also doch. Henning Lambertz soll als Bundestrainer die deutschen Schwimmer wieder in die Erfolgsspur führen. Es gebe eine mündliche Vereinbarung zwischen dem Essener Stützpunkttrainer und dem Deutschen Schwimm-Verband, berichtet der Sport-Informationsdienst (SID).

| 10. Dezember 2012 | Aktuell

Henning Lambertz | Henning Lambertz

Henning Lambertz Weltcup Berlin 2012

Foto > Silke Insel / spomedis

DSV-Präsidentin Christa Thiel bestätigte die Einigung, nicht aber den Namen Lambertz. „Ja, wir haben gegen Ende November einen neuen Bundestrainer gefunden, es ist alles so weit erledigt. Er wird am kommenden Freitag im Rahmen der Kurzbahn-WM vorgestellt“, sagte die Juristin dem SID. Auf welche Konditionen sich die Parteien geeinigt haben, wird dann wohl ebenfalls bekannt gegeben. Lambertz war mit der Forderung angetreten, nur für zwei Olympiazyklen, also acht Jahre zur Verfügung zu stehen. Normal ist aber die Verpflichtung über vier Jahre.

Der 42 Jahre alte Lambertz würde die Lücke in der sportlichen Leitung des DSV füllen, die sein Vorgänger Dirk Lange hinterlassen hat. Von Lange hatte sich der DSV vor gut einem Jahr getrennt. Er ist inzwischen in Österreich beschäftigt.