Katie Ledecky verbessert eigenen Weltrekord über 400 Meter Freistil

Ganze 14 Tage hat er gehalten, der Weltrekord von Katie Ledecky über 400 Meter Freistil - dann setzte die 17-Jährige schon wieder einen drauf. Heute schwamm sie bei den Pan Pacific Championship an der australischen Gold Coast wieder eine halbe Sekunde schneller: 3:58,37 Minuten.

| 23. August 2014 | AKTUELL

Untitled image | Katie Ledecky (USA) jubelt nach 400 Meter Freistil Finale

Katie Ledecky (USA) jubelt nach 400 Meter Freistil Finale

Foto >Daniel Kopatsch

Bei 3:58,37 Sekunden steht nun die neue Bestmarke des 17-Jährigen US-Supertalents, das auch die Weltrekorde über 800 und 1.500 Meter hält. Bei den Panpazischen Meisterschaften (PanPacs) an der australischen Gold Coast hatte Ledecky im 400-Meter-Finale sechs Sekunden Vorsprung vor ihrer US-Teamgefährtin Cierra Runge und der Neuseeländerin Lauren Boyle.

Die ersten 50 Meter ging Ledecky in 27,85 Sekunden an, bei 100 Metern wendete sie nach 57,87 Sekunden. Die langsamte Bahn war die vierte bis zur 200-Meter-Wende, für die sie 30,39 Sekunden benötigte. Die Durchgangszeit bei 200 Metern betrugt 1:58,30 Sekunden (zum Vergleich: der 200-Meter-Weltrekord von Federica Pellegrini liegt seit der WM 2009 in Rom bei 1:52,98 Minuten.

Katie Ledeckys Weg zum Weltrekord

AbschnittZeitSplit

50 m

0:27,85

27,85

100 m

0:57,87

30,02

150 m

1:27,91

30,04

200 m

1:58,30

30,39

250 m

2:28,37

30,07

300 m

2:58,74

30,37

350 m

3:29,07

30,33

400 m

3:58,37

29,30

Swipe me