Julia Mrozinski knackt 36 Jahre alten Rekord

Julia Mrozinski von der SGS Hamburg hat bei den Junioren-Europameisterschaften in Ungarn die dritte Medaille für die deutschen Schwimmer geholt. Über 200 Meter Schmetterling wurde das Nachwuchstalent Zweite.

| 8. Juli 2016 | AKTUELL

Julia Mrozinski | Julia Mrozinski holt Silber bei Junioren-EM in Ungarn.

Julia Mrozinski holt Silber bei Junioren-EM in Ungarn.

Foto >A. Masini / Deepbluemedia

In 2:10,16 Minuten gewann Mrozinski in Hódmezövásárhely hinter der Britin Emily Large (2:08,87 Minuten) die Silbermedaille. Knapp dahinter landete mit Laura Stephens die nächste Britin auf dem Bronzerang (2:10,18 Minuten). Die in den USA trainierende Berlinerin Jade Foelske wurde in persönlicher Bestzeit (2:13,22 Minuten) Sechste.

Julia Mrozinski | Das Podium über 200 Meter Schmetterling.

Das Podium über 200 Meter Schmetterling.

Foto >A. Masini / Deepbluemedia

Die Leistung Mrozinskis ist nicht nur die zweitschnellste des Jahres einer deutschen Athletin hinter Europameisterin Franziska Hentke (2:05,77 Minuten). Die gerade aus Frankfurt nach Hamburg gewechselte Schwimmerin unterbot auch den Altersklassenrekord für 16-Jährige über 200 Meter Schmetterling von Sybille Schönrock. Die Hallenserin hatte 1980 in Moskau im selben Alter in 2:10,45 Minuten Olympiasilber gewonnen - übrigens nur eine Hundertstel hinter ihrer Landsfrau Ines Geißler.

Über 1.500 Meter Freistil schwamm Thore Bermel wie zuvor über 400 Meter auf Rang vier. Maxine Wolters wurde Siebte über 200 Meter Rücken. Auf Platz fünf kam die deutsche Mixedstaffel über 4 x 100 Meter Freistil.